Damen National­mannschaft — Neues

Liebe Mädels,

Auf­grund einiger interner Abstim­mungen hat es lei­der etwas länger gedauert als geplant — vie­len Dank an dieser Stelle für Eure Geduld. Nun kön­nen wir auch endlich die Loca­tion für das Oktober-​Camp bekannt geben: es wird wieder in Frank­furt stattfinden.

Der Check-​in ist am Sam­stag, den 20.10. um 10 Uhr, die Abreise am Son­ntag, den 21.10. bucht bitte nicht vor 14:30 Uhr (= Abfahrt am Platz). Das Info­ma­te­r­ial und die Anmelde­for­mu­lare stellen wir Euch so schnell wie möglich zur Verfügung.

Außer­dem gibt es eine weit­ere Neuigkeit: gemein­sam mit dem DLaxV wurde eine Camp­pol­icy erar­beitet. Danach wer­den nun alle weit­eren Camps in der Vor­bere­itungs auf die WM 2013 grund­sät­zlich in Frank­furt stat­tfinden. Gund hier­für ist, dass Frank­furt für die kom­mende Sai­son zum National­mannschaftsstützpunkt wird.

Die wesentlichen Gründe, die für eine Aus­rich­tung aller nach­fol­gen­den Camps 2012/​2013 in Frank­furt sprechen und die zu dieser gemein­samen Entschei­dung von DLaxV, Coaches und Man­age­ment geführt hat, sind die folgenden:

- die zen­trale Lage in Deutsch­land sowie die gute Verkehrsanbindung;

- Ver­füg­barkeit von zwei Plätzen (Natur– und Kunstrasen),

- rel­a­tiv niedrige bis gar keine Anreisekosten für die Coaches Damien, Christoph sowie den Team­man­ager Dou­glas → die Camp­kosten kön­nen ins­ge­samt niedrig gehal­ten werden,

- keine Über­nach­tungskosten für Damien, Christoph und Dou­glas; hohe Wahrschein­lichkeit, dass übriger Staff (Anna, Andreas, Astrid) pri­vat unterge­bracht wer­den kann und eben­falls keine Kosten anfallen → die Camp­kosten kön­nen ins­ge­samt niedrig gehal­ten werden,

- Team­man­ager Dou­glas ist vor Ort und kann sich um die Organ­i­sa­tion des Camps küm­mern, die Abläufe sind eingespielt,

- langfristige Plan­barkeit für die Spielerin­nen, wenn alle Camps an einem Ort stattfinden,

- gute und koop­er­a­tive Gas­tronomie mit gün­sti­gen Preisen,

- es steht ein Raum für Team­meet­ings zur Verfügung,

- gute Anbindung, falls Teams aus dem Aus­land für Fre­und­schaftsspiele anreisen,

- es gibt eine Lauf­bahn, die für Fit­nesstests genutzt wer­den kann,

- zen­trale Lage des Clubs in Frank­furt und gute Erre­ich­barkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Allerd­ings wird es auch Aus­nah­men von diesem Grund­satz geben und zwar die folgenden:

- die Berlin Open,

- mögliche weit­ere Turniere im In– und Ausland,

- ein Camp kann auch an einem anderen Ort als Frank­furt stat­tfinden, wenn dort an dem jew­eili­gen Camp-​Wochenende min­destens ein Fre­und­schaftsspiel auf höherem Niveau ange­boten und organ­isiert wer­den kann und zwar inkl. Schied­srichter. Teams müssen sich dafür min­destens 6 Wochen vor dem jew­eili­gen Camp „bewer­ben“, damit frühzeitig Pla­nungssicher­heit besteht. Schied­srichterkosten weden hälftig zwis­chen dem aus­rich­t­en­den Team und der National­mannschaft geteil­tEine Bewer­bung für die Aus­rich­tung eines Camps kann dann berück­sichtigt wer­den, wenn die ange­hängte Check­liste voll­ständig aus­ge­füllt und rechtzeitig dem Exkom zur Entschei­dung vor­liegt. Andere For­men der Bewer­bung kön­nen lei­der nicht berück­sichtigt wer­den. Wir bit­ten insoweit um Euer Verständnis.

Um diejeni­gen nicht zu benachteili­gen, die nicht in der Nähe von Frank­furt wohnen und daher zum Teil hohe Fahrtkosten haben, wird ger­ade – wie im let­zten Jahr aus den Rei­hen der Spielerin­nen vorgeschla­gen — eine Koste­naus­gle­ich­sregelung erar­beitet, so dass alle Spielerin­nen jew­eils zu gle­ichen Teilen an den Gesamt-​Reisekosten beteiligt wer­den. Diese Regelung stellen wir Euch eben­falls in den näch­sten Tagen zur Verfügung.

Wir hof­fen, dass mit dieser Regelung die wichtig­sten Anre­gun­gen aus dem ver­gan­genen Jahr aufge­grif­fen wer­den kon­nten und dass sich diese neue Regelung pos­i­tiv auf die Kosten auswirkt. Außer­dem hof­fen wir, das Pro­gramm dadurch noch weiter pro­fes­sion­al­isieren zu kön­nen, um Euch eine opti­male Vor­bere­itung auf die WM zu ermöglichen.

Wenn Ihr Fra­gen habt, wen­det Euch gern jed­erzeit an uns.

Viele Grüße, Eure

Bine & Gesine