Andrea Gruner als Sport­wartin Juniorinnen

Mit Andrea Gruner freut sich der deutsche Lacros­se­ver­band, ein neues Team­mit­glied begrüßen zu drüfen. Hier wollen wir sie für die Lacrosse-​Community vorstellen.

DLaxV: Änni erzähl, wie bist du zum Lacrosse gekommen?

Andrea: Ich spiele jetzt schon seit 2000 Lacrosse. Ein Fre­und von mir hat mich in Mün­ster mit zum Train­ing genom­men. Da war ich eine von zwei Mädels;)

DLaxV: Dann bist du ja schon recht lange Teil unserer Com­mu­nity. Was ist denn deine Haupt­mo­ti­va­tion gewe­sen, dich beim DLaxV einzubringen?

Andrea: Ich liebe Lacrosse und alles, was damit zu tun hat. Ich sehe, wieviel Freude jeder hat, der damit ein­mal anfängt. Daher ist es mir ein großes Anliegen, dabei zu helfen, dass Lacrosse sich weiter ver­bre­itet, und ger­ade auch den Jugend­bere­ich inten­siver zu unterstützen.

DLaxV: Was dein ehre­namtliches Engage­ment für den DLaxV angeht, bist du ja kein unbeschriebenes Blatt. Was hast du vor der Über­nahme der Posi­tion Sport­wartin Junior­in­nen gemacht und lassen sich diese Ämter mit deiner neuen Auf­gabe vereinen?

Andrea: Derzeit bin ich Grün­dung­shelferin und betreue den Leih­schlägerver­leih. Da die Ämter mir auch die Möglichkeit geben, im Auge zu behal­ten, welche neuen Jugendteams sich grün­den, werde ich das gern weit­er­ma­chen und denke, dass die bei­den Ämter sich gegen­seitig ergänzen.

DLaxV: Als Grün­dung­shelferin hast du bere­its einiges auf den Weg gebracht. Das Leih­schläger­pro­gramm erfreut sich eben­falls eines großen Zus­pruches. Was sind dein Hauptziele in deinem neuen Amt und was möcht­est du als erstes angehen?

Andrea: In Lübeck habe ich nun ein U16 Team und sehe ger­ade, wie toll es ist, wenn die Mädels nicht nur mit uns Damen spie­len, son­dern auch mal untere­inan­der, nur mit und gegen andere Jugendliche. In diesem Zusam­men­hang habe ich fest­gestellt, dass es doch viel weniger Jugendteams im Mäd­chen­bere­ich gibt, als ich dachte. Ich fände es großar­tig, wenn alle U16 Mäd­chen in Deutsch­land die Möglichkeit bekä­men, auch in einem Lig­asys­tem zu spie­len. Ich würde daher gerne den DLaxV dabei unter­stützen, noch mehr Spiel­ge­mein­schaften zu bilden, sodass die Mäd­chen die Erfahrung machen kön­nen, wieviel Spaß es macht Lacrosse zu spie­len. Als erstes möchte ich mir schnell einen Überblick über alles ver­schaf­fen und mit der Pla­nung für die näch­ste Sai­son begin­nen. Die Jugend ist unsere Lacrossezukunft und die soll noch mehr wach­sen. Dabei möchte ich mit der Über­nahme dieses Amtes helfen.

DLaxV: Vie­len Dank, Änni. Wir freuen uns wirk­lich sehr, dass wir dich für dieses wichtige Amt gewin­nen kon­nten und blicken den kom­menden Entwick­lun­gen ges­pannt entgegen.

Presse — DLaxV