2. BLS Devel­op­ment Camp in Heidelberg

Nach dem großar­ti­gen Erfolg des 1. BLS Devel­op­ment Camps im März (Ingol­stadt) fol­gte nun am 09./10. Sep­tem­ber die 2. Auflage im schö­nen Hei­del­berg. Extra angereist aus Eng­land war Coach Rob Ing­ham Clark der Wel­wyn War­riors LC (GB). Coach Hen­ning Schmidt aus Lux­em­burg, der auch das let­zte Camp leit­ete, musste lei­der kurzfristig beru­flich bed­ingt absagen.

Bei strahlen­dem Son­nen­schein und nach einem kurzen Meet & Greet starteten die zusam­mengewür­fel­ten Spieler aus ganz Süd­deutsch­land gemein­sam mit eini­gen Exi­lanten aus der West-​Liga. Die Lehrstunde begann schon beim Aufwär­men bere­its vor dem eigentlichen Train­ing mit hil­fre­ichen Tipps & Tricks. Weiter ging es dann mit grundle­gen­den Tech­niken, bei denen auch erfahrene Spieler nochmals auf ihre ‘bad habits’ hingewiesen und so auch im weit­eren Train­ing aus ihrer ‘com­fort zone’ gebracht wur­den. Das weit­ere Train­ing am Sam­stag war auf ‘offense fun­da­men­tals’ fokussiert. So wur­den Pick & Roll-​Drills durch­laufen und die Idee und The­o­rie hin­ter sim­plen Spielzü­gen erk­lärt. Das Erlernte wurde im darauf­fol­gen­den Scrim­mage direkt angewen­det und am Abend bei aus­re­ichend Bier in der Hei­del­berger und Mannheimer Alt­stadt diskutiert.

Der zweite Tag startete bei dezen­ter Kater­stim­mung etwas gemütlicher. Die ersten Drills basierten darauf die am Sam­stag ver­mit­tel­ten ‘fun­da­men­tals’ zu verin­ner­lichen. Weiter ging es mit dem Auf­bau einer Team Offense, Prinzip­ien wie Pick & Roll wur­den wieder aufge­grif­fen und mit Give & Go’s und Man-​Up-​Situationen ergänzt. Das Camp endete mit einem finalen Scrim­mage. Durch das par­al­lel aus­gerichtete Schiedsrichter-​Camp unter der Leitung von Johannes Kaschke, war es den dort frisch aus­ge­bilde­ten Zebras möglich gle­ich ihr erstes Test­spiel unter realen Bedin­gun­gen zu absolvieren.

Zu guter Letzt wur­den für die jew­eili­gen Posi­tio­nen die ‘besten und fairsten’ Spieler geehrt, sowie der MVP gekürt.

Ein großes Dankeschön geht an Rob Ing­ham Clark (Wel­wyn War­riors LC, GB) und an Hen­ning Schmidt (Lux­em­burg Black­smiths Lacrosse), auch wenn er lei­der selbst nicht teil­nehmen kon­nte. Ein ganz beson­derer Dank auch an Matze Stolte (1. Lig­a­vor­sitzen­der Bundesliga-​Süd) für die super Organ­i­sa­tion und an Rhein-​Neckar Lacrosse für das Aus­richten des Camps und die phänom­e­nale Gastfreundschaft.

Wir freuen uns auf eine weit­ere Etablierung des Camps im Früh­jahr 2018 und viel Feed­back und Anre­gun­gen der Teilnehmer!