Deutsch­land Lacrosse wird 25 Jahre alt!

Was in den ver­gan­genen Monaten eher wie eine Rand­no­tiz auf der Home­page des BLax (www​.blax​.de) aus­sah und im Zuge der größten Lacrosse-​Weltmeisterschaft aller Zeiten ein wenig unterge­gan­gen ist, hat eine immense Tragweite.

Im Kalen­der ist für den 10.06.2018 der Geburt­stag des BLax ver­merkt. Damit wird aber nicht nur Berlin Lacrosse, son­dern auch Deutsch­land Lacrosse 25 Jahre alt. Dies wurde am ver­gan­genen Woch­enende auf dem Vere­ins­gelände gebührend gefeiert.

Seit 1993 hat sich viel getan. Das Spiel­ererfas­sungssys­tem League­mas­ter zählt aktuell knapp 5000 Spieler in ca. 50 Vere­inen. Kein Ver­gle­ich also zu den Zeiten, als die deutsche Meis­ter­schaft regelmäßig zwis­chen Berlin und München aus­ge­tra­gen wurde. Auch das Vere­in­seigene Turnier, die Berlin Open (www​.berlinopen​.de), Europas größtes Feld­turnier hat sich zu einer fes­ten Größen im inter­na­tionalen Turnierkalen­der etabliert.

Die Grün­dung und Entwick­lung des deutschen Lacrosse ist somit maßge­blich auf die Pio­nier­ar­beit der Berliner Urväter zurück­zuführen – das der BLax, aber nicht nur ein „Oldie“, son­dern immer noch ein „Goldie“ ist unter den deutschen Mannschaften zeigt sich auch daran, dass der BLax mit vier Spiel­ern (Bjarne Lenzig, Lukas Möll, Lars Nitz, Max­i­m­il­ian Nösser) und einem Trainer (Christo­pher Frank) auf der diesjähri­gen WM vertreten war und somit zum guten Abschnei­den der Her­ren National­mannschaft beige­tra­gen hat.


Pic­ture credit: http://​shut​ter​lax​.com/

Wir wün­schen dem BLax alles Gute und viel Erfolg auf dem weit­eren Weg und möchten uns im Namen aller Lacrosser ganz her­zlich für euren Ein­satz und euer Engage­ment bedanken!

Ohne den BLax, wären viele von uns gar nicht erst mit Lacrosse in Berührung gekommen.

Vie­len, vie­len Dank und auf weit­ere 25 Jahren Berlin Lacrosse!

P. Werfs
Sport­di­rek­tor Herren