National­mannschaft Damen U19 — Geschichte

1996 spielte zum ersten Mal ein deutsches Frauen­na­tion­al­team bei der Europameis­ter­schaft. Zehn Jahre später hatte der Lacross­es­port so viele Fortschritte gemacht, dass ein U19/​U21 Team zu der Welt­meis­ter­schaft 2007 nach Kanada geschickt wer­den kon­nte. Die Mannschaft belegte den let­zten Platz von 11 Mannschaften. Für sie war es den­noch ein Tri­umpf, da diese junge Damen die erste Mäd­chen Lacrosse National­mannschaft für Deutsch­land darstellten.

Das Engage­ment und die Moti­va­tion des ersten U19/​U21 Teams inspiri­erte weit­ere Spielerin­nen. Vier Jahre nach Kanada kon­nte Deutsch­land nicht nur ein reines U19 Team stellen, son­dern war auch Aus­richter­na­tion für 12 inter­na­tionale Mannschaften anlässlich der 2011 U19 Welt­meis­ter­schaft in Han­nover. In dem Jahr belegte Deutsch­land den 10. Platz.

Das Inter­esse an Lacrosse in Deutsch­land wächst ständig und im Novem­ber 2013, zum ersten Trainings-​Camp für die U19 2015 Welt­meis­ter­schaft, sind 55 Mäd­chen erschienen, die ihr Kön­nen zeigen woll­ten. In den fol­gen­den Monaten nah­men viele Spielerin­nen an den Camps teil, so dass in 18 Monaten in dem 10 Trainings-​Camps ange­boten wur­den, 90 Mäd­chen zwis­chen 1219 Jahren, die 21 ver­schiedene Vere­ine repräsen­tierten sowie 3 Spielerin­nen, die aus dem Aus­land kamen, ihr Tal­ent unter Beweis gestellt haben. Nach dem let­zten Camp zu Ostern 2015 mussten die Coaches ihre schwierig­ste Entschei­dung tre­f­fen – wen sie in den endgülti­gen Kader aufnehmen.

Die Mäd­chen, der 2015 U19 Kader, sind über­aus engagiert, haben hart an sich selbst gear­beitet, um ihre Kon­di­tion und Stick-​Geschicklichkeit zu per­fek­tion­ieren und sind stolz ihr Land in Edin­burgh zu repräsentieren.

(2015 AvO DLaxV)