Team Germany’s Coach­ing Phi­los­o­phy to grow Ger­man Lacrosse

Wir freuen uns ein Pro­gramm mit einer solch großar­ti­gen Ver­gan­gen­heit weit­er­führen zu dür­fen. Das Deutsche Lacrosse National­mannschaft­spro­gramm hat sich in der Ver­gan­gen­heit national und inter­na­tional ein enorm gutes Stand­ing erar­beitet. Dies haben wir den her­vor­ra­gen­den Coaches und Staff der Ver­gan­gen­heit zu ver­danken. Es ist eine große Ehre in die Fußstapfen dieser Coaches zu treten, die aber auch viel Ver­ant­wor­tung mit sich bringt. Wir nehmen diese Her­aus­forderung gerne an und wer­den alles dafür tun dieses exzel­lente Pro­gramm weiter auszubauen.

Die näch­sten 10 Jahre wer­den sehr span­nende und wichtige Jahre im inter­na­tionalen Lacrosse. Es ste­hen ver­schiedene große Events an, es wird früher oder später Qual­i­fizierungsturniere für die Welt­meis­ter­schaft geben und das Thema Lacrosse bei Olympia ist wieder in den Fokus gerückt.

Wir wollen ein Fun­da­ment schaf­fen, damit Deutsch­land Lacrosse auch die näch­sten 10 Jahre erfol­gre­ich auf inter­na­tionaler Ebene auftreten kann.

Unsere Ziele für das Nationalmannschaftsprogramm

MEHR SPIELER FÜR DAS HÖCH­STE, INTER­NA­TIONALE LEVEL VORBEREITEN

Eines unserer Ziele ist es, die gesamte Qual­ität des Tal­entes zu steigern und eine größere Menge an Spiel­ern auf das Nation­al­team vorzu­bere­iten. Wir wollen min. 50 ähn­lich starke Top-​Spieler entwick­eln, aus denen es jeder in den finalen Kader schaf­fen kann. Es soll nicht mehr „schon klar“ sein, wer die ersten 1015 Spieler im Kader sind. Dazu wer­den wir alles Nötige tun, um allen poten­tiellen Spiel­ern das nötige Wis­sen zu ver­mit­teln, damit sie sich in ihren Vere­inen auf eine National­mannschaft­skar­riere vor­bere­iten kön­nen. Hier­für soll das Development-​Team aufge­baut und etabliert wer­den. Mehr Spieler sollen länger in den Genuss von zusät­zlichen Train­ing­sein­heiten und einer kom­pet­i­tiven Umge­bung kommen.

SPIELER FRÜHER VORBEREITEN

Für uns ist es wichtig das Fun­da­ment für die Nation­al­teams und Deutsch­land Lacrosse in der Zukunft zu verbessern. Wir wollen die näch­ste Gen­er­a­tion an Nation­al­spiel­ern näher an das Team brin­gen. Das U19 und das Her­ren­pro­gramm sind Dank der Bere­itschaft von Pete De San­tis beide Hüte aufzuziehen so eng verzahnt wie noch nie. Wir ver­sprechen uns dadurch wichtige Grund­la­gen für die Wet­tbe­werb­s­fähigkeit der Her­ren­na­tional­mannschaft in der Zukunft legen zu können.

LEGACY PLAY­ERS

Einer der Kri­tikpunkte, den wir oft aus der bre­iten Masse gehört haben, war das alte Nation­al­spieler bevorzugt behan­delt würden.

Die Real­ität ist eher eine sich selbst erfül­lende Prophezeiung, da die Spieler durch die gesam­melte Erfahrung aus dem vorheri­gen Pro­gramm sich besser als andere bei Try-​Outs präsen­tieren konnten.

Diese sich selbst erfül­lende Prophezeiung wollen wir brechen, indem wir mehr Trans­parenz schaf­fen und unsere Erwartun­gen und Anforderun­gen bis in die Clubteams tra­gen. Wir wollen auch den Train­ern kleinerer Teams es ermöglichen ihre tal­en­tierten Spieler für die National­mannschaft vorzubereiten.

BRÜCKEN BAUEN

Uns ist der doch sehr enge Ter­min­plan dur­chaus bewusst, deshalb wollen wir Brücken zu dem Box-​Lacrosse Pro­gramm auf­bauen und nicht um Spieler konkur­ri­eren. Auch wenn Box– und Feld-​Lacrosse sich in Teilen unter­schei­den, kön­nen die Pro­gramme stark voneinan­der prof­i­tieren. Wir wer­den die Pro­gramme näher zusam­men­brin­gen, um auch auf dem Feld von den verbesserten Stick­skills aus dem Box-​Lacrosse prof­i­tieren zu können.

Wie wollen wir das erreichen

„When Coach Wooden started at UCLA Bas­ket­ball, he and the man­agers would mop the floors before practice.“

Wir wollen die Dinge selbst in die Hand nehmen und den deutschen Spiel­ern die nöti­gen Skills ver­mit­teln, um sich gegen Teams wie Eng­land in Zukunft behaupten zu kön­nen. Wir wollen keine Entschuldigun­gen machen, warum Dinge noch nicht möglich sind.

COACHES ARE TEACHERS

Mei­n­un­gen, die wir immer wieder gehört haben, sind dass es bei einem Elite Team in erster Linie um Teamzusam­menset­zung, Tea­men­twick­lung und die richti­gen Tak­tiken geht. Wir sind von „Coaches are Teach­ers“ überzeugt und dass Spiel­eren­twick­lung ein wichtiger Teil von jedem Team ist. Das englis­che State­ment „Coaches are Teach­ers“ haben wir von Pete Car­oll, Head­coach Seat­tle Sea­hawks geklaut. Wenn Pete Car­oll die Sea­hawks oder Coach Wooden in der Ver­gan­gen­heit UCLA Bas­ket­ball mit Teaching-​Mindsets coachen, sind wir davon überzeugt, dass wir dem deutschen Nation­al­team und Deutsch­land Lacrosse damit nicht schaden, son­dern es erfol­gre­icher, als je zuvor machen werden.

Wir wollen frühzeitig alles dafür tun, allen deutschen Spiel­ern über das National­mannschaft­spro­gramm hin­aus die notwendi­gen Fähigkeiten und Grund­la­gen zu ver­mit­teln, die sie brauchen, um erfol­gre­ich in den Jahren 2020, 2021, 2022 und darüber hin­aus Deutsch­land vertreten zu können.

Näch­ste Termine

Try-​Out Erlan­gen, 22. – 24. Februar

Anmel­dung: https://​docs​.google​.com/​f​o​r​m​s​/d/​e/​1FAIpQLSfkuaxR_​AVLsjWXWrPSv1oKLRS5ruMF5TVmowo2lquQ84Abkg/​viewform

Player-​Coaching Work­shop Erlan­gen — Son­ntag 1316 Uhr

Der Work­shop richtet sich an Player-​Coaches und Trainer*Innen. Die beson­dere Her­aus­forderung für einen Player-​Coach liegt darin, dass er zwei Rollen auf sich vere­int, hier­bei gibt es oft kein “Richtig” oder “Falsch”. Ins­beson­dere wird auf die Prob­lematik einge­hen, wie ein Player-​Coach die Rollen als Coach, Team­mate, Spieler, Freund*In und Vor­bild miteinan­der verbinden kann.

Es soll ein lebendi­ger Erfahrungsaus­tausch zwis­chen den Teilnehmer*Innen stattfinden.

The­men, die im Work­shop behan­delt wer­den sind beispielsweise:

  • Train­ings­pla­nung und –ausführung
  • Spiel­eren­twick­lung, wenn man Spieler mit 110 Jahren Erfahrung hat
  • Was trainiert man auf welchem Level?
  • Wie motiviere ich Spieler, sich mit dem Team zu iden­ti­fizieren und wieder zum Train­ing zu kommen?
  • Teamkul­tur und Coaching-​Philosophie auf­bauen und leben.

Bei Inter­esse am Work­shop bitte bei Eric Simon () melden. Es besteht außer­dem die Möglichkeit auch nur am Work­shop und nicht am Open Try-​Out teilzunehmen. Der Work­shop ist natür­lich auch für Trainer­in­nen offen.

Try-​Out Berlin, 9.-10. März

Anmelde­for­mu­lar wird noch freigeschaltet.

Player-​Coaching Work­shop Berlin – Fre­itag Abend (Uhrzeit und Ort: tbd)

Auch in Berlin wird es wieder einen Work­shop geben. Dieser findet Fre­itagabend, genaue Uhrzeit und Ort wer­den noch bekannt gegeben.

Auch hier gilt: Bei Inter­esse am Work­shop bitte bei Eric Simon () melden. Es besteht außer­dem die Möglichkeit auch nur am Work­shop und nicht am Open Try-​Out teilzunehmen. Der Work­shop ist natür­lich auch für Trainer­in­nen offen.

Try-​Out Biele­feld, 19. – 20. April

Weit­ere Infos folgen.

Spon­sor­ing Her­ren Prolax