Über die Stab­stelle Schule und Universität

Die Stab­stelle Schule/​Universität wurde im März 2016 zwei Jahre alt und hat auch im let­zten Jahr einiges umset­zen können.

Im Bere­ich Uni­ver­sität kon­nte ein Kurs an der Kieler Uni­ver­sität durch Finja Rohkohl exem­plar­isch umge­setzt wer­den und ist nun als eine Grund­lage für die Lehre an Hochschulen nutzbar. Zudem ist nach wie vor die Koop­er­a­tion mit der TU Dort­mund von großer Bedeu­tung für die Stab­stelle (siehe Bere­ich Schule).

Der Fokus der Stab­stelle liegt nach wie vor stark auf dem Bere­ich Schule. Um die 250 Teil­nehmer in 15 Fort­bil­dun­gen besuchten im Jahr 2015 eine offizielle Fort­bil­dung des DLaxV und das Leih­schläger­pro­gramm für Schule und Uni­ver­sität (Hochschul­sport) sowie für Vere­ine (Neu­grün­dun­gen) ist stets aus­ge­bucht. Ins­ge­samt ver­fügt der DLaxV zur Zeit über ca. 200 Her­ren­schläger sowie ca. 100 Damenschläger.

Beson­dere Bedeu­tung hat aber auch die Verbesserung und die Struk­turierung der Stab­stelle. So wurde im Rah­men der Qual­itätssicherung ein Konzept entwick­elt, welche Arten einer Fort­bil­dung es geben soll/​kann und wie sich Inter­essierte auch im Bere­ich ‘Fort­bil­dung hal­ten’ weit­er­bilden kön­nen. Somit kön­nen Inter­essierte drei ver­schiedene Fort­bil­dun­gen (“Basis — Tech­nik” und Seven Steps in School sowie die Kom­bi­na­tion aus bei­den) besuchen. Die Stab­stelle ver­fügt zudem bere­its über sechs Fort­bilder für die Fort­bil­dung “Basis — Tech­nik” sowie über vier Fort­bilder für die Fort­bil­dung “Seven Steps in School und Tech­nik ABC”, die Ihre Lehrprobe beim Aus­bilder der Stab­stelle Gerold Frede absolvierten.

Das Zusam­men­tr­e­f­fen im Rah­men einer Fort­bil­dung im Juni 2014 an der TU Dort­mund startete die Koop­er­a­tion mit eben dieser und namentlich Klaus Coll­mann. Daraus resul­tierte das tak­tiko­ri­en­tierte didak­tis­che Konzept Seven Steps in School (SSS), ein möglicher Weg, Lacrosse im Sportun­ter­richt anzu­bi­eten. Dieses wurde im Jahr 2015 ständig weiter opti­miert und mit einem möglichen tech­nis­chen Ein­schub (Spiel­gemäßes Konzept) ergänzt.

Im Jahr 2016 wird eine Organ­i­sa­tion­sstruk­tur einge­führt, die sich auf die Lig­as­truk­tur bezieht. So wird im Süden Chris­t­ian Schulz (München) der direkte Ansprech­part­ner sein. Er ist bere­its in Pla­nung einer staatlichen Fort­bil­dung für Beamte an allen Schul­for­men in Bay­ern. Im Westen wird Moritz Hügle (Mainz) diesen Posten übernehmen. Für den Bere­ich Nord/​Ost wer­den Marie Quass (Hildesheim) und Jakob Albrecht (Ham­burg) die Auf­gabe angehen.

Bei weit­eren Fra­gen könnt Ihr Euch gerne jed­erzeit an den Leiter der Stab­stelle Gerold Frede (g.frede[AT]dlaxv.de) wen­den!