6. Juni 2022

Bericht: Deutsche Lacrosse Meisterschaft Junioren und Juniorinnen 2022

/ / /

Nach zweijähriger Pause fand 2022 wieder die Deutsche Lacrossemeisterschaft der Juniorinnen und Junioren statt. Als Ausrichter bietete der SC Frankfurt 1880 das perfekte Ambiente für eine packende Meisterschaft in der Altersklasse U16. Für alle die das schöne Wetter nicht nach Frankfurt verschlug bietete der Livestream auf Sportdeutschland.tv bestes Lacrosse (Die Spiele sind auch im Nachgang verfügbar). Eine kleine Bilderauswahl ist hier verfügbar.

Deutsche Lacrosse Meisterschaft Junioren U16

Im ersten Halbfinale der DM der Junioren setzte sich der KS Willigis Mainz gegen die SG Bielefeld / Hannover / Hamburg mit einem klaren 15:7 durch. Im zweiten Halbfinale traf der Berliner HC auf den Gastgeber SC Frankfurt 1880. Hier entwickeltes sich ein spannedes Spiel in dem sich am Ende die Gäste mit 8:7 den Finaleinzug sicherten.

Im kleinen Finale konnte der Gastgeber aus Frankfurt früh in Führung gehen und behielt am Ende trotz Aufholjagt mit einem spannenden 7:8 die Oberhand über die SG Bielefeld / Hannover / Hamburg und sicherte sich so die Bronzemedaille. 

Im Finale zeigte sich eingangs ein ausgeglichenes Spiel zwischen Mainz und Berlin. Doch auch dank starker Torhüter Leistung und hoher Effektivität im Abschluss setzten sich die Mainzer ab und gewannen am Ende mit einem deutlichen 11:4 und sicherten sich zum ersten mal den Meistertitel bei den Junioren U16. 

Durch überragende Leistung im Tor und auch die ein oder andere unterhaltsame Offensivaktion wurde David Scheider (Torhüter KS Willigis Mainz) als wertvollster Spieler der Junioren DM ausgezeichnet. 

Alle Spielstatistiken sind unter Pointbench verfügbar.

Deutsche Lacrosse Meisterschaft Juniorinnen U16

Bei den Juniorinnen wurde auf Grund einer Mannschaftsabsage im “Best of Three” Format gespielt, wobei sich die besten zwei Mannschaften für das Finale qualifizieren. Im ersten Spiel empfing der Gastgeber SC Frankfurt 1880 den Berliner HC und setzte sich ein einem hochgradig unterhaltsamen Spiel mit 17:11 durch. Die Berliner schüttelten die Niederlage schnell ab und setzten sich im zweiten Spiel gegen die SG Dortmund / Düsseldorf / Mainz / Münster mit 9:5 durch. Im dritten Spiel zeigten die Gastgeber ihre Dominanz und besiegten die SG Dortmund / Düsseldorf / Mainz / Münster deutlich mit 12:5. Entsprechend war das Finale die wiederholung des ersten Spiels und bot eine vielversprechende Bühne für den Deutschen Juniorinnen Lacrossesport. Gleich zu Beginn entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem der BHC mit einer knappen 6:4 Führung in die Halbzeitpause ging. Von über 200 Zuschauern angefeuert kämpften sich die Frankfurterinnen zurück ins Spiel und glichen 3 Minuten vor Spielende mit 9:9 aus. In den letzten Minuten des Spiels konnte Berlin effektiver vor dem Tor agieren und sicherte sich auch dank starker Torhüterleistung am Ende den Meistertitel mit einem an Spannung und Qualität kaum zu übertreffenden 11:10 Sieg.

Obwohl im Finale knapp unterlegen zeigten die Spielerinnen des SC Frankfurt 1880 eindrucksvollen Lacrossesport und Nele Schmuck wurde auf Grund Ihrer Führungsstärke und offensiven Qualitäten zur wertvollsten Spielerin gekürt. 

Alle Spielstatistiken sind unter Pointbench verfügbar.

Der DLaxV bedankt sich beim SC Frankfurt 1880 sowie dem Förderverein Lacrosse-Jugend SC Frankfurt 1880 e.V. und allen Engagierten Helfer*innen für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften. Gleichsam möchten wir uns bei allen engagierten Betreuer*innen und Coaches der Jugendteams sowie den mitgereisten Fans für die tolle Atmosphäre bedanken. Ebenso gilt unser Dank den Schiedsrichtern Nathalie Morof, Elena Heller und Marietta Gedding (Juniorinnen) sowie Sören Harnisch, Barbara Zelenay und Felix Mundt (Junioren). Gleichsam gilt unser Dank Hanse Mondial als Sponsor des DLaxV.

Member of:
Copyright © 2022 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram