15. Oktober 2022

Deutschland Lacrosse Awards 2022

/ /

In diesem Jahr werden zum ersten Mal die Deutschland Lacrosse Awards (vormals DLaxV Awards) auf Grundlage der zur Mitgliederversammlung beschlossenen Ehrenordnung vergeben. Über die Vergabe entschied der Ehrungsausschuss des DLaxV. Wir beglückwünschen die Preisträger*innen des Jahres 2022 und freuen uns auf die Nominierungen für das Jahr 2023, die hier eingereicht werden können. Im Folgenden die Preisträger*innen mit einem Auszug der jeweiligen Nominierungen zur Preisvergabe:

Jugendtrainer des Jahres: Hannes Lüttig

“Die Kinder- und Jugendarbeit verlief in den vergangenen Jahren in Hannover wenig erfolgreich. Es war schwierig, junge Menschen für den Lacrossesport zu begeistern und in den Verein zu integrieren. In der Folge beschäftigte Hannes sich mit der Frage, warum und wann Kinder und Jugendliche Sportvereine verlassen. Bei seiner Recherche stieß er dann auf die Ballschule Heidelberg. Im Zentrum steht das freudbetonte Spielen in unterschiedlichen Formen. Die „Schulen“ der Ballschule hat Hannes als Grundlage für die Neuausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit im Lacrosse des DHC genommen: Das Programm beginnt für alle interessierten Kinder im Alter von 1,5 Jahren in der Baby-Ballschule. Es folgt die Mini-Ballschule für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren, das ABC des Spielens und dann die sportartspezifische Schläger-Schule. In der Schläger-Schule findet dann eine Teilspezialisierung in den drei Schläger-Sportarten des DHCs statt (Lacrosse, Tennis, Hockey), mit dem Ziel die Kinder für den Lacrossesport zu begeistern. Seit dem Sommer 2021 laufen die Baby- und die Mini-Ballschule im DHC und erfahren mehr und mehr Zuspruch.”

Trainerin des Jahres: Antonia Garbe

“Wer an Lacrosse in Hamburg denkt, hat direkt einen Namen im Kopf: Antonia Garbe. Wer sich mit Toni unterhält, der merkt schnell, dass sie für Lacrosse brennt und diese Begeisterung auch auf andere überträgt. Ob blutige Anfängerin oder erfahrene Nationalspielerin, alle sind in ihrem Training willkommen. Fast täglich nimmt sie den weiten Weg nach Langenhorn auf sich und steht als Trainerin des A-, B- und C-Teams auf dem Platz. Neben den Trainings selbst investiert sie den Großteil ihrer verbleibenden Freizeit in deren stundenlange Vor- und Nachbereitung. Dabei sind die einzelnen Trainingseinheiten so aufgebaut, dass ein langfristiges Ziel verfolgt wird.”

-

Schiedsrichterin des Jahres: Marietta Gedding

“Egal, wo es brennt, auf Etti kann sich jede Frau im Westen verlassen. Dort agiert sie stets mit einer lässigen, fairen und zugleich ruhigen Ausstrahlung, sodass jedes von ihr gepfiffene Spiel ein Gewinn ist. Auch neben dem Feld steht sie stets als Ausbilderin zur Verfügung. Wie viele Spieltage ohne den Einsatz von Etti ausgefallen wären, wie viele Regeln uns unbekannt geblieben wären und wie viel weniger Spaß wir ohne sie hätten, mag man sich gar nicht vorstellen. Immer bemüht das Refwesen zu verbessern, ist sie immer mit Rat und Tat zur Stelle, ganz gleich, ob sie gerade selbst ein Spiel hat oder nicht.”

Soziales Engagement (Sticks Up Award): Lea Gunkel

“Lea war und ist maßgeblich am Aufbau des Gremiums für Gleichstellung und Inklusion beteiligt und führt dieses seit über einem Jahr an. Dabei ist Ihre Arbeit stets von dem ideal der Gleichstellung geprägt und Ihr ist es gelungen innerhalb kurzer Zeit ein zehnköpfiges Team engagierter Mitstreiter*innen zusammengestellt, die Lacrosse für Menschen mit Behinderung zugänglich machen wollen. Lea ist somit nicht nur eine würdige Preisträgerin, Ihr Engagement und das Ihrer Mitstreiter*innen wird durch die Verleihung des Awards hoffentlich nachhaltig unterstützt.”

Ehrenamtliches Engagement (Ein Herz für Lacrosse Award): Anke Leibfarth

"Ein Herz für Lacrosse beweist Anke mit der Organisation von inzwischen 4 Rookie Camps im Süden, wo der Nachwuchs und die Zukunft von Lacrosse in Deutschland im Mittelpunkt steht. Anke ist aktuell auch Ligaleiterin der Bundesliga Süd, und sie sticht besonders durch ihr außerordentliches Engagement hervor, wenn es darum geht die Ligaspiele zu ermöglichen. Fast jedes Wochenende war Anke als schwarze Schiedsrichterin im Süden unterwegs und half bei all jenen Vereinen aus, die keine eigenen schwarzen Schiedsrichterinnen haben.” 

Member of:
Copyright © 2022 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram