11. Januar 2022

Jack B. Kaleys Scholarship 2022: Alumni vergeben 10.000€ als Stipendien für Nationalspieler

/

Der Tod Jack B. Kaleys im Jahr 2021 wirft seine Schatten voraus: Der US-Amerikaner, dessen Lacrossekarriere rund 50 Jahre andauerte, gilt als Legende des Lacrossesports. Er war als Trainer in den College Ligen der USA sehr erfolgreich und viermaliger NCAA DII Champion als Headcoach von NYIT. Doch seine Leidenschaft galt auch dem internationalen Lacrosse. So prägte Coach Kaley eine ganze Generation an Spielern des Deutschen Lacrossesports und brachte nachhaltige Qualität in unseren Sport, die in den Erfolgen der Mannschaften bei den Weltmeisterschaften 2010 (6. Platz) und 2014 (9. Platz) mündeten. Sein Engagement und Feuer für Lacrosse auf und neben dem Platz setzt ein Vorbild, das seinesgleichen sucht.

Ehemalige Spieler rufen Scholarship ins Leben

Die meisten Spieler, die unter Coach Kaley für die Nationalmannschaft spielten, sind heute nicht mehr Teil des Nationalkaders. Doch das ist für einige von ihnen kein Grund, ihre alte Leidenschaft aufzugeben oder gar ihren Coach zu vergessen: In Gedanken an Coach Kaley sollen ab 2022 jährlich Stipendien an ambitionierte Lacrossespieler vergeben werden, die seine Passion weitertragen.

Die Vorsitzenden der Initiative, Tim Grünke und Hendrik du Bois-Reymond, beschreiben die Entstehung des Scholarships wie folgt: 

“Coach Jack B. Kaley sagte: ‘You have to give back to the sport and the next generation. You can either become a coach, a referee or you give money.’

Nach dem traurigen Tod von Coach Kaley haben wir uns diesem Leitbild angenommen und das JBK Scholarship Programm ins Leben gerufen.”

So soll insbesondere der Gedanke der finanziellen Förderung im Vordergrund stehen und jungen Spielern die Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften ermöglichen:

“Als Scholarship Chair haben wir die Vision, dass Coach Kaley´s Enthusiasmus für den Deutschen Lacrosse Sport weiterlebt und wir durch die Unterstützung junger Leistungsträger neue Vorbilder fördern. Die Kosten für die Teilnahme an internationalen Turnieren spielen nach wie vor eine sehr große Rolle für junge Nationalspieler. Mit dem Scholarship-Programm wollen wir versuchen dies etwas zu mildern  und engagierten Nachwuchstalenten eine Möglichkeit bieten, dass sich ihre Leidenschaft auf und neben dem Platz für sie auszahlt.”

Weitere Informationen zu den Stipendien sowie zum Vergabeprozess finden sich hier (Englisch).

Mögliches Vorbild für weitere Fördermöglichkeiten

Der DLaxV freut sich sehr über die Initative der ehemaligen Spieler um Tim Grünke und Hendrik du Bois-Reymond und hofft, dass zukünftig weitere Projekte dieser Art folgen werden, beispielsweise für den Damenbereich oder Breitensport. 

Um weitere offene Plattformen und Fördermöglichkeiten für den Lacrossesport zu ermöglichen, ist die Gründung des Fördervereins “Freunde und Förderer Deutschland Lacrosse” geplant. Informationen dazu gibt es hier.

Member of:
Copyright © 2022 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram