Hallo Deutschland Lacrosse,

In diesem Brief möchten wir, das Trainerteam des Development-Kaders, euch unsere Vision für das Ausbildungsprogramm der Nationalmannschaft vorstellen.

Für uns ist das Development-Programm der Damen Feldlacrosse Nationalmannschaft ein fundamentaler Bestandteil des Nationalmannschaft-Programms. Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren eine Plattform für die Spielerinnen aufzubauen, deren Ziel es ist, sich in Zukunft für das Elite-Team der Nationalmannschaft zu bewerben. Dazu soll ein Kader aufgebaut werden, der Spielerinnen aus allen Mannschaften und Ligen eine Chance gibt, auf einem hohen Niveau zu trainieren und internationale Spielerfahrung zu sammeln. Die Idee des Ausbildungsprogramms war von Anfang an, Spielerinnen, die den Sprung in den Nationalkader wagen wollen, aber die Schwelle dazu noch nicht ganz überwinden konnten, zu unterstützen. In Teilen war dieses System auch erfolgreich, so waren einige Spielerinnen des letzten Nationalkaders vorher Teil des Development Teams. Und doch blieb, trotz des noblen Ziels, etwas auf der Strecke. Regelmäßige Trainingscamps speziell für den Ausbildungskader konnten nur selten durchgeführt werden, mal mangelte es an Trainerpersonal, mal an Platz für ein zweites unabhängiges Team, mal an Teilnehmerinnen, um das Team von einem offenen Camp abzugrenzen. So entstand der Anschein eines Turnierteams, statt der eines Ausbildungsteams. Dies wollen wir ändern.

Der Developmentkader soll sich ab Herbst 2020 wie folgt zusammensetzen: Alle Teilnehmerinnen der Elite-Tryouts werden auch für das Developmentteam gesichtet. Es ist uns ein Anliegen, denjenigen Spielerinnen, die sich über Wochen und Monate abrackern, eine Perspektive  zu geben. Eine Nicht-Auswahl für den Elitekader soll kein Schlussstrich unter die Ambitionen für die Nationalmannschaft sein. Unser Wunsch ist es möglichst viele Spielerinnen, die aus dem Tryout-Prozess ausscheiden, für den Developmentkader zu gewinnen. Zeitgleich mit den Tryouts werden offene Camps angeboten, um noch mehr Spielerinnen die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen. Die offenen Camps werden aber weniger den Charakter eines Tryouts haben, sondern vielmehr den eines Lehrgangs. So wollen wir verhindern, dass Sorgen vor der Teilnahme an den Elite-Tryouts der Grund für eine fehlende Chance für den Developmentkader sind.

Auf Basis all unserer Eindrücke wollen wir dann im Januar den Kader für das Development-Programm festlegen. Grundlage für unsere Entscheidung werden die Eindrücke und das Feedback aus den insgesamt 6 Tryouts und Camps im Zeitraum September bis Januar sein. Für das Jahr 2021 sind derzeit 3 weitere Camps und die Teilnahme an einem großen europäischen Sommerturnier geplant. Für die Camps erarbeiten wir zusammen mit den Coaches des Elite-Teams ein Trainingskonzept, was die spielerischen und taktischen Grundlagen, die im Nationalteam wichtig sind, schulen soll.

Solltet ihr Fragen haben, dürft ihr euch jederzeit an uns wenden. Natürlich sind auch unsere Manager, Dani und Rebecca, jederzeit für Fragen von euch offen.

Wir freuen uns auf euch!

Sadie, Anouk & Moritz