17. Juni 2021

Officials' Corner: Womens' Field

/

Das Quiz findet ihr ab 18 Uhr wie immer in der Instagram-Story: @Germany_Lacrosse. Macht mit und testet euer Wissen!

Die Wahrscheinlichkeit, bald wieder als Schiedsrichterin auf dem Platz stehen zu dürfen, steigt. Damit auch der Druck, in doofen Situationen richtig zu reagieren. Hier sind ein paar typische Standards, die immer mal wieder passieren.
Was wäre in den folgenden Situationen richtig?

Fangen wir einfach an:

Du bist etwas knapp am Feld und schaust, wo sich der Rest deiner Crew aufhält. Ganz sicher bist du dir nicht, zu welcher Gruppe du gehen solltest.

Ach, irgendwas mit Streifen war's doch.... ;)


Etwas komplizierter wird es gerade dann, wenn man das Gefühl hat, etwas nicht richtig zu machen.

Zum Beispiel beim Angriff aufs Tor direkt abpfeifen, obwohl es eine Bilderbuchsituation mit Scoring Play und Foul der Defense ist und eine Flagge gezückt werden sollte. Dann geht der Ball auch noch ins Tor.

Wie reagierst du?

  1. Das Tor geben, immerhin wurde trotz Foul getroffen. Dann normaler Draw
  2. Das Tor geben und das Foul bestrafen, also eine Free Position am Draw.
  3. Durch den Pfiff zählt das Tor nicht, eine Free Position an der Stelle des Fouls.

Auch wenn die Flagge besser gewesen wäre, falsch war deine Entscheidung trotzdem nicht. Ärgerlich für die Mannschaft, die nun noch einmal treffen muss. Aber auch nach einer schlechten Entscheidung gewinnt man an Erfahrung :)


Nun pfeift deine sehr erfahrene Mitschiedsrichterin ein Foul. Dieses eindeutige Foul hattest du auch gesehen und hast parallel gepfiffen. Aber Moment, warum gibt sie den Ball nicht der Spielerin, der du den Ball gegeben hättest?

  1. Sofort direkt bei ihr hinterfragen, bevor sie wieder anpfeift.
  2. Sie wird schon wissen was sie macht, also sag ich nichts.
  3. Vielleicht hat sie einfach ein anderes Foul gesehen als ich, dann soll sie mal ihrs machen.

Wenn du das Foul so gut erkannt hast, solltest du die Situation mit ihr klären. Also bemerkbar machen, indem du deinen Arm hebst und auf sie zugehst, damit ist klar dass die Situation noch nicht fertig aufgestellt ist. Wenn deine Mitschiedsrichterin wie auf dem Bild schräg hinter den Spielerinnen ist, dann kann sie Fouls vor dem Körper der Spielerin in weiß schlechter erkennen. Eine Absprache, ob sie sich also geirrt hat oder ob ihr zwei verschiedene Fouls beobachtet habt, ist hier wichtig. Da die Spielzeit weiter läuft, sollte das entweder zügig passieren oder ein Time-Out genommen werden. Falls du doch plötzlich unsicher wirst, dann frag bei der nächsten passenden Spielunterbrechung nach.


Auch ihr seid als Schiedsrichterinnen nur Menschen, die ihr bestes geben das Spiel sicher zu gestalten und so wenig wie möglich einzugreifen. Dabei passieren kleinere oder größere Fehler, steht dazu um die Situation auch für die Spielerinnen nachvollziehbar zu lösen und zählt auf eure Mitschiris, denn ihr seid zum Glück nicht allein auf dem Platz!

Member of:
Copyright © 2021 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram