24. Februar 2022

Stellungnahme DLaxV

Der Deutsche Lacrosse Verband e.V. unterstützt die Stellungnahme des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutsche Behindertensportverband (DBS):

„Acht Jahre nach der Invasion der Krim wird erneut direkt nach dem Ende der Olympischen Spiele und kurz vor Beginn der Paralympischen Spiele zu den Waffen gegriffen und der Olympische Frieden gebrochen. Der Deutsche Olympische Sportbund und der Deutsche Behindertensportverband verurteilen den Angriff Russlands auf die Ukraine auf das Schärfste. Wir fordern Russland auf, die kriegerischen Handlungen einzustellen und empfehlen unseren Mitgliedsorganisationen, die Teilnahme an Wettkämpfen und Trainingsmaßnahmen in Russland und den Kriegsgebieten auszusetzen.“

Der DLaxV bekennt sich in seiner Satzung zu seiner Verantwortung für Menschenrechte und verurteilt gerade deswegen die russische Aggression gegen die Ukraine. Wir fordern entsprechend der Stellungnahme des DOSB daher unsere Mitglieder auf, von der Teilnahme an Sportveranstaltungen in Russland abzusehen.

Foto: picture-alliance

Member of:
Copyright © 2022 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram