1. April 2022

Update „Return to Sport nach Covid-19 Infekt“

Obwohl die Zeit in diesen Pandemiejahren oft still zu stehen scheint, ändern  sich die ärztlichen Erkenntnisse und dadurch Empfehlungen im gefühlten  Sekundentakt. Aus diesem Grund gibt es hier die aktuellsten Empfehlungen zur RETURN TO SPORT Strategie nach Covid-19 Infekt.  

Bitte schau Dir den bereits bekannten Link der Sportmedizinischen Abteilung des Klinikums Rechts der Isar in München an, dort gibt es sehr gut zusammengefasste und auch weiterhin aktuelle Informationen zur Position der DGSP!

https://www.sport.mri.tum.de/de/sport-nach-covid-19.html 

Es existieren inzwischen Empfehlungen, in der sich nahezu alle Fachgesellschaften einig sind. Als (Leistungs-)Sportler*In gibt es nach abgelaufener Covid-19 Infektion ein paar wichtige Dinge zu beachten, da  selbst eine milde Virusinfektion unbemerkt gravierende Folgen haben kann  (z.B. an Herz, Nieren, Gefäßen, aber auch an andere Organen/Gelenken).
Diese können mit entsprechender ärztlicher Vorstellung detektiert und behandelt werden.

Dieser Artikel soll Dir keine Angst machen, sondern zur Aufklärung beitragen. Schon lange vor Covid-19 gab es stets ein kleines Restrisiko, nach  Viruserkrankungen z.B. eine Myokarditis = Herzmuskelentzündung zu bekommen. Aufgrund der Pandemie ist es allerdings ein tagesaktuelles Thema und erfordert eine gewisse besondere Aufmerksamkeit. Schwerwiegende Verläufe sind glücklicherweise selten!  

Zu Deiner eigenen Sicherheit muss nach abgelaufener Erkrankung ein erhöhtes Risikoprofil ausgeschlossen werden. Dabei ist egal, ob Du vor dem  Infekt geimpft oder ungeimpft warst. Bitte schau Dir die folgenden Empfehlung an, stelle Dich ggfs. ärztlich vor und lass Dich untersuchen, bevor Du zurück auf den Platz oder ins Fitness-Training gehst. 

Empfehlung nach PCR positivem Covid-19 Infekt 

Asymptomatisch oder geringe Symptomatik (z.B. Zufallsbefund im vorherigen  Schnelltest, Geschmacksverlust, unspezifische Müdigkeit, leichter Husten ohne  Luftnot, kurzes Fieber, Kopfschmerz, Rachenschmerzen): 

  • 12 Tage Sportpause (ab Symptomfreiheit), dann stufenweise starten, falls  keine Warnzeichen auftreten (z.B. ungewohnter Leistungsabfall, Herzklopfen,  ungewohnt hoher Puls/Herzrasen, Luftnot, Stechen/Brennen im Brustkorb,  „Schwarz-vor-Augen-werden“) 🖉 bei diesen Symptomen:
  • Klinische Untersuchung! Das weitere Vorgehen entscheiden die Ärzt*innen, z.B. Labor (ggfs. inkl. Troponin, CRP), Ruhe-EKG, usw. 

Stärkere Symptomatik (z.B. starker Husten, ggtl. Luftnot, Stechen/Brennen in der  Brust, leichte Lungenentzündung): 

  • Dauer der Sportpause in Rücksprache mit den ÄrztInnen. In jedem Fall: Klinische Untersuchung. Das weitere Vorgehen entscheiden die ÄrztInnen Labor (ggfs. inkl. Troponin, CRP), Ruhe-EKG, ggfs. Echokardiographie,  Lungenfunktion, Spiroergometrie 

Schwere Symptomatik (hospitalisiert

  • Individuelle Entscheidung mit betreuenden ÄrztInnen 

Die ärztliche Fachdisziplin der ÄrztInnen Deines Vertrauens sollte InternistInnen / Kardiologie / internist. Sportmedizin heißen. Wenn Du  unsicher bist 🖉 auf der Praxis-Website nach Sporttauglichkeitsuntersuchung nach Covid-19 schauen oder auf der Praxisnummer nachfragen.

Suchhilfe:
https://www.dgsp.de/seite/278044/sportärztliche-untersuchung.html

Die Ärzteliste im PDF ist hier:
https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/2553737fe d70f87e366089e474dc7e07138573/2022-03-22.pdf

oder in einer Suchmaschine die entsprechende Fachdisziplin in Eurer Nähe suchen. 

Dein Return to Sport soll folgendermaßen ablaufen: Start mit Beweglichkeits-,  Koordinations- und leichtem Stabi-/Krafttraining. Auf o.g. Symptome achten  (Schwindel, Herzrasen etc.) und diese respektieren. Dann langsame  Wiederaufnahme Grundlagenausdauertraining. Dabei zunächst maximal 2x  30min pro Woche mit „Skip-Day“ zum regenerieren dazwischen. Stufenweise  die Trainingsintensität, -dauer und –häufigkeit langsam steigern, bis Du Dein  geplantes Level wieder erreichst. 

Viel Spaß dabei! 

Stay safe, stay strong, stay positive (das richtige positive :-) !!!

Member of:
Copyright © 2022 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram