Die Lacrosse-Jugend spielt eine entscheidende Rolle in der Wachstumsstrategie des DLaxV: Die Förderung von Jugendmannschaften wird sowohl für die Steigerung der Qualität des deutschen Lacrossespiels als auch für das Wachstum der Community eine entscheidende Rolle spielen. Wir diskutieren regelmäßig auf den Mitgliederversammlungen über Möglichkeiten, die Jugend zu stärken, Gründungshilfe für Jugendmannschaften zu bieten und das Spiel für junge Sportler*innen attraktiver zu gestalten. Vereine investieren viel Zeit und Geld in die Ausrichtung und Durchführung der Jugendspieltage, Trainingslager und der Deutschen Meisterschaften Jugend. Im Zuge der Strukturreform haben wir in den letzten Monaten die Organisation im Jugendbereich optimiert. Dabei stellen die neu geschaffenen Stabsstellen der Jugendkoordinatoren sowie die Jugendbeauftragten der Regionalkommission für die Bereiche Nord, Ost, Süd und West zugleich Ansprechpartner als auch Multiplikatoren dar.

Das Netzwerk der Akteure im Jugendbereich wird dabei immer größer und vielfältiger, nicht nur Coaches, Vereinsvertreter und Organisatoren sind mit eingebunden, sondern auch Eltern und natürlich die Jugendlichen selbst tragen entscheidend zur Weiterentwicklung des Lacrossesports bei. Die Jugendlichen, um die sich dabei alles dreht, stecken allerdings zur Zeit noch häufig in der Rolle der Nutznießer oder Leidtragenden der Entscheidungen älterer Akteure – und das, obwohl die Jugend selbst am besten weiß, was sie braucht um sich weiterzuentwickeln und zu wachsen und natürlich um den Spaß an Sport und Verbandsleben zu maximieren.

Daher wird es Zeit, dass der Jugend im DLaxV ihre eigene Stimme gegeben wird und wir damit beginnen, eine Verbandsjugend aufzubauen, die sich Schritt für Schritt der Selbstverwaltung innerhalb des DLaxV annähert. Die Einrichtung eines Jugendrats ist ein erster Schritt, um die jungen Lacrosse-Spieler*innen in die Verbandsarbeit zu integrieren und ihre Meinung bei Entscheidungen wie z.B. der Ligareform im Jugendlacrosse hören zu können – ohne Verankerung dieser neuen Institution in der Satzung des DLaxV ist der Handlungsspielraum des Jugendrats aber noch stark eingeschränkt.

Um den Jugendrat als neue Institution des DLaxV zu etablieren und in die bestehenden Verbandsstrukturen zu integrieren, ist eine Erweiterung der Satzung und Struktur des DLaxV notwendig. Daher möchten wir in einer Arbeitsgruppe Verbandsjugend mit erfahrenen Verbandsmitgliedern strukturelle Grundlagen und Satzungsänderungen vorbereiten, die den Jugendlichen einen festen Rahmen für ihre Arbeit im DLaxV bietet. Auf diese Weise möchten wir dazu beitragen, eine verantwortungsbewusste, engagierte und fest institutionalisierte Verbandsjugend aufzubauen, von der letztlich der gesamte Verband profitieren wird.

Alle an der Mitrbeit in der Arbeitsgruppe Verbandsjugend interessierten können sich ab sofort auf folgende Ausschreibung bewerben:
Stellenausschreibung Mitglied Arbeitsgruppe Verbandsjugend