Der DLaxV begrüßt Cynthia Wolter als PR-Managerin der Damennationalmannschaft im Team. Mit diesem bis dato in Personalunion besetzten Amt soll dem Damenteam eine breitere und besser Berichterstattung über ihre Erfolge und Aktivitäten ermöglicht werden. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch Cynthia vorzustellen.

 

DLaxV: Klasse, dass du dich für unseren Verband engagieren willst. Zuerst möchten wir natürlich wissen, was dich mit Lacrosse verbindet und wie du dazu gekommen bist.

Cynthia: Nach vielen Jahren Handball und einer Verletzungspause wollte ich wieder einen Teamsport finden, der weniger auf die Knochen geht. Über den Hochschulsport in Stuttgart bin ich auf Lacrosse aufmerksam geworden. Im Frühjahr 2014 hatte ich dann das erste Mal einen Stick in der Hand und will ihn nun auch nicht mehr ablegen. :-) Derzeit spiele ich beim ABV Stuttgart.

DLaxV: Mit dem Engagement für den Verband willst du dich nun auch abseits des Spielgeschehens mit Lacrosse beschäftigen. Was hat dich dazu bewogen?

Cynthia: Bisher blieb mein Engagement im Rahmen des Vereins. Da ich bald mein Studium beginne, stehe ich selbst eventuell nicht mehr so regelmäßig auf dem Platz wie bisher. Die Stelle als PR-Koordinatorin stellt für mich eine sehr gute Möglichkeit dar, etwas zu unterstützen, was mir am Herzen liegt, und auch weiterhin „am Ball“ zu bleiben.

160202 damen pr wolter 01DLaxV: Du scheinst Lacrosse eine hohe Bedeutung in deinem Leben beizumessen. Wofür begeisterst du dich abseits unseres Sportes?

Cynthia: Zurzeit arbeite ich noch am Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart im Konstruktionsbereich. Ab dem Sommersemester werde ich dann Nautik studieren. Neben Lacrosse nutze ich meine Freizeit, um zu verreisen oder zu wandern.

DLaxV: Nun bist du frisch in Amt und Ehren. Hast du dir bereits Gedanken gemacht, wo du in deiner Tätigkeit die Schwerpunkt legen willst und was du zuerst angehen möchtest?

Cynthia: Langfristig möchte ich regelmäßig von den Entwicklungen und Erfolgen der Damen-Nationalmannschaft in den Medien berichten. Dadurch soll neben Aufmerksamkeit auch weitere Unterstützung erreicht werden. In der derzeitigen Vorbereitungszeit auf die WM nächstes Jahr in England werde ich mich erstmal den Vorstellungen aller Spielerinnen und auch Coaches widmen, denn Namen allein machen natürlich kein Team aus.

DLaxV: Was reizt dich daran, dich für unsere Nationalmannschaft einzubringen?

Cynthia: Ich schätze die Möglichkeit, ein starkes, motiviertes und wachsendes Team unterstützen zu können. Noch kenne ich gar nicht jede persönlich. Als Team zeigen sie, dass sie nicht nur alle sehr viel Spaß am Sport haben, sondern auch einen großen Kampfgeist, immer mehr zu erreichen.

DLaxV: Der DLaxV freut sich darauf, bald intensiver über die Damen berichten zu können und wünscht dir viel Spaß bei deiner neuen Tätigkeit!

Falls ihr Kontakt zu Cynthia aufnehmen möchtet, könnt ihr sie unter c.wolter[AT]dlaxv.de erreichen.

DLaxV – Presse