16. Juli 2022

Bericht der Herren Sixes Nationalmannschaft von den World Games

/ / /

Diesen Sommer gab es viele Events die nach zwei Jahren Pause endlich wieder stattfinden konnten. Eines davon waren die World Games in Alabama. Für die Spieler und den Staff der Sixes Nationalmannschaft war dies ein wirklich besonderes Event, da man hier nicht nur durch eine enorme mediale Reichweite den Sport präsentieren konnte, sondern auch das erste Mal die neue Sixes Variante offiziell eingeweiht wurde und und sich die Herren Mannschaft für dieses Event qualifizieren konnte.


Denn dieses Turnier hat nicht nur durch den Lacrosse oder den sportlichen Teil beeindruckt sondern durch das olympische Gefühl der tausenden Athletinnen und Athleten die zusammen gelebt, gegessen, sich kennengelernt und miteinander gemessen haben. Ein Teil davon gewesen zu sein, war eine Erfahrung an die wir uns immer gerne zurück erinnern.

Insgesamt 8 Tage verbrachten wir gemeinsam auf dem Campus der University of Alabama. Nach dem Anreise Tag nutzten wir die nächsten zwei Tage, um uns bei zwei Trainingseinheiten an die extreme Hitze zu gewöhnen und die Anlagen vor Ort zu besichtigen.
Mit der Eröffnungszeremonie, welche zehntausende Menschen in das Stadion der UAB zog und durch die vielen Auftritte, das Feuerwerk, Flyovers, eine Drohnenshow und tollen Reden beeindruckte, waren die Spiele dann offiziell eröffnet.
Auch für uns war das Eröffnungsspiel ein ziemlicher Kracher.

Foto: Denis Foemer


Direkt gegen die Amerikaner im ersten Spiel wurde uns gezeigt, wie hochklassiges Sixes Lacrosse aussieht. Hier mussten wir eine klare 27:10 Niederlage hinnehmen. Auch die nächsten beiden Spiele waren von deutlichen Niederlagen geprägt gegen die eingespielten und athletischen Australier und Briten. Hier merkten wir besonders durch die Temperaturen von 35 Grad, wie schwierig es ist, das Tempo über die gesamte Spielzeit zu halten.

Aus den ersten drei Spielen konnten wir einige wichtige Lehren ziehen und zusammen mit der Motivation unser erstes Spiel, um den 7. Platz, zu gewinnen ging es gegen die favorisierten Israelis.
Diese hatten bereits die drittplatzierten Japaner geschlagen und bestanden aus hochklassigen Spielern aus amerikanischen Colleges. Davon wollten wir uns jedoch nicht beeindrucken lassen, wussten wir doch um unsere eigenen Stärken.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten schafften wir es durch einen Scoring Run im ersten und zweiten Quarter durch diszipliniertes Offensiv Spiel, schnelle Transition und physische Defense, die Führung zu erlangen. Diese gaben wir auch bis zum Schluss nicht mehr ab.

Foto: Denis Foemer

Damit stand zum Abschluss ein 7. Platz, auf den wir mehr als stolz sind. Wir haben aber auch gesehen, welche Attribute im Sixes  gefragt sind und wie Sixes taktisch am klügsten gespielt wird.Mehr Box Lacrosse. Und zweifelsohne: Mehr laufen.

Dies wollen wir mitnehmen um in den nächsten Turnieren und hoffentlich den nächsten World Games uns weiter nach oben zu arbeiten. Wir sind gespannt was die Zukunft bereit hält und werden dazu beitragen Sixes in Deutschland bekannter zu machen.

Member of:
Copyright © 2022 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram