Am ver­gan­genen Woch­enende, dem 23./24. März, fand zeit­gle­ich zum Spring­ball in Stuttgart ein Schied­srichter Fort­bil­dungscamp statt. Ins­ge­samt 8 Teil­nehmer legten unter dem Fernse­hturm auf der Wal­dau sowohl eine the­o­retis­che als auch eine prak­tis­che Prü­fung zur Erlan­gung der Schied­srichter Lizenz L2 (schwarz) ab.

Die Aus­bilder Johannes Kaschke und Patrick Greiner bew­erteten die Leis­tun­gen zunächst in zwei Test­spie­len am Sam­stag und gaben den Aspi­ran­ten danach wertvolles Feed­back. Zusät­zlich wur­den kom­plexere Regel– und Spiel­si­t­u­a­tio­nen in kleinen the­o­retis­chen Ein­heiten erläutert und ver­tieft. Am Son­ntag kon­nte dann das erlernte unter den kri­tis­chen Augen der Prüfer gezeigt werden.

Nach Beste­hen der Prü­fung sind die Schied­srichter for­tan berechtigt als Hauptsch­ied­srichter bei Lig­aspie­len und Turnieren zu fungieren.

Teil­nehmer des Camps:
2x FT Würzburg (Stolte & Belger)
2x ABV Stuttgart (Simon & Dreyling)
2x Pas­sau Lacrosse (Sander­s­feld & Dasch)
1x Ingol­stadt Pan­thers Lacrosse (Makurat)
1x BLAX Berlin (Kämmerling)