Der neu gewählte Vorstand (von links nach rechts) Simon Krause, Nora Teepe und Jakob Großehagenbrock.

Hallo!

Ich bin Simon (31) und spiele seit 2005 Lacrosse, anfangs in den USA während eines Auslandsschuljahres, danach in Dresden mit Zwischenstopp in England und zur Zeit in Groningen (Niederlande) wo ich derzeit lebe. Ich habe in den letzten 5 Jahren die Indoor Lacrosse Sektion des DLaxV geleitet, mit der Indoor Lacrosse Nationalmannschaft als General Manager an zwei Weltmeisterschaften und einer Europameisterschaft teilgenommen, sowie den Aufbau der heimischen Indoor Lacrosse Ligen für Damen und Herren unterstützt. Mit Hilfe des Hannoveraner Organisationskomitees konnten wir uns erfolgreich um die Ausrichtung der Indoor Lacrosse Europameisterschaften 2021 in Deutschland bewerben. Alle die jetzt vermuten ich werde in Zukunft nur noch Indoor Lacrosse in Deutschland fördern muss ich enttäuschen. An erster Stelle steht für mich die Umsetzung der gerade beschlossenen Strukturreform und den Verband personell für die anstehenden Aufgaben vorzubereiten. Ich genieße es seit Jahren im Umfeld engagierter Ehrenamtlicher zu arbeiten und sehe noch viel Potential in der Koordinierung unserer Aufgaben. Neben der Stärkung der Verbandsstruktur möchte ich daher auch die Mitgliedsschaft stärker ins Verbandswesen einbinden um Synergieeffekte zu schaffen, aber auch um frühzeitig Handlungsbedarf zu identifizieren. Es erscheint mir momentan, dass nicht alle Mitglieder des DLaxV gleichermaßen vom postulierten Wachstum unseres Sports profitieren. Das möchte ich ändern und vor allem kleinen Vereinen die Möglichkeit geben weiterhin in den Ligen des Verbandes zu spielen. Damit verbunden steht für mich der Respekt gegenüber allen Beteiligten am Lacrosse Sport, Spielerinnen und Spielern, Trainerinnen und Trainern, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern im Vordergrund, um auch den derzeitigen gesellschaftlichen Entwicklungen entgegenzuwirken. Die nächsten zwei Jahre bieten für den Lacrosse Sport in Deutschland viele Chancen an denen wir alle gleichermaßen teilhaben lassen möchten. Mit Nora und Jakob an meiner Seite, einem engagierten Team an Direktoren und Stabstellen im Verband, sowie den vielen fleißigen Ehrenamtlichen in den Mitgliedsvereinen blicke ich zuversichtlich in diese Zeit und freue mich auf die nächsten drei Jahre!

Ich bin Nora (37) aus Dortmund und ganz neu im Vorstand des DLaxV. Meine Lacrosse-Geschichte begann 2003 in Münster, wo ich durch den Hochschulsport zum Lacrosse gekommen bin, später habe ich daran mitgearbeitet, in Dortmund ein Team aufzubauen. Hier spiele ich auch heute noch aktiv Lacrosse und bin als Abteilungsleitung tätig. Die Wahl in den Vorstand kam für mich selbst überraschend und stellt mich vor eine neue, spannende Aufgabe. Meinen Arbeitsbereich verorte ich vor allem in der Entwicklung des Breitensports und möchte dort einen Schwerpunkt auf die Jugendarbeit legen. Hier sehe ich einen großen Handlungsbedarf, der Lacrosse in Deutschland langfristig sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport noch weiter nach vorn bringen wird.

Ich bin Jakob (33) und bereits seit 2016 im Vorstand des DLaxV aktiv. Mit Lacrosse angefangen habe ich in München – nach mehreren Umzügen spiele ich aber aktuell nicht mehr aktiv, bin aber als Schiedsrichter in Lacrosse Deutschland unterwegs. Schwerpunkte meiner Arbeit in den letzten zwei Jahren waren die internationale Arbeit mit ELF und World Lacrosse und der organisatorische Rahmen für den Verband. Mein Herz schlägt für eine gesunde Balance zwischen Freizeit-, Breiten- und Leistungssport: Zum Einen müssen wir wieder dichter an die Sorgen und Nöte der Mitgliedsvereine herankommen, zum Anderen aber gleichzeitig danach streben, auch international an die Spitze heranzurücken – denn daran hängt das öffentliche Interesse für den Sport ebenso wie öffentliche Fördermittel. Für die kommenden Jahre will ich die drei Chancen nutzen, die sich mit World Games und Indoor-Europameisterschaft bieten: Den Menschen in Deutschland zeigen, warum Lacrosse einfach der beste Sport ist. Die Verbandsarbeit weiter professionalisieren. Und die Strukturen im Verband so aufstellen, dass wir die Mitgliedsvereine besser unterstützen können. Das geht aber immer nur mit allen Lacrosserinnen und Lacrossern zusammen – packen wir es gemeinsam an!

Rückfragen zu unseren Zielen und unserer Arbeit im Verband können jederzeit via email an info@dlaxv.de gerichtet werden.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Ake Kriwall (1.Vorsitzender), Bernhard Minke (Finanzdirektor), Ruth Giesen (Sportwart Damen) und Philip Werfs (Sportwart Herren) für die Arbeit im Vorstand der zurückliegenden Jahre bedanken und hoffen Ihr bleibt dem Lacrosse Sport und Verband in der ein oder anderen Funktion erhalten.

Hintergrund:

Am 16.02.2020 wurde zur jährlichen Mitgliederversammlung eine tiefgreifende Strukturreform beschlossen. Der geschäftsführende Vorstand blieb mit drei Personen in der Größe gleich, allerdings wurde die Amtszeit auf drei Jahre verlängert. Die durch die Sportdirektoren, einzelne Warte und Stabsstellen wahrgenommenen Aufgaben sollen in der Zukunft durch sechs Direktor*innen, jeweils mit eigener Budgetverantwortung betreut werden. Dies ermöglicht die Bündelung von Themen und gibt dem  Vorstand mehr zeitliche Freiräume zur Führung und Zukunftsausrichtung des Verbandes. Um in den Rhythmus alternierender Wahlen zu kommen, wurden die Vorstandsmitglieder zum Auftakt auf verschiedene Amtszeiten gewählt (Simon Krause, Vorsitzender, 3 Jahre; Nora Teepe, Stellvertretende Vorsitzende, 1 Jahr; Jakob Großehagenbrock, Stellvertretender Vorsitzender, 2 Jahre).