10. März 2021

Deutschland Lacrosse gegen Doping – das passiert momentan im Anti-Doping Bereich

Seit September 2020 hat der Deutsche Lacrosse Verband mit Romina Erhardt zum ersten Mal eine Anti-Doping Beauftragte bestimmt und seitdem geht es in großen Schritten voran.

Zum Ende des Jahres konnte die Kooperationsvereinbarung mit der NADA (Nationale Anti-Doping Agentur) unterzeichnet werden und am 21. Februar 2021 wurde die Anti-Doping Ordnung (ADO) durch die Mitgliederversammlung des DLaxV verabschiedet.

Doch was heißt das jetzt für Spielerinnen und Spieler?

Prinzipiell gilt die Anti-Doping Ordnung für alle Athlet*innen, die am organisierten Spielbetrieb teilnehmen und jeder sollte mal einen Blick auf den Anti-Doping Teil der DLaxV Seite werfen. Die Informationen dort sind nicht nur für Leistungssportler*innen sehr interessant, sondern dort zeigen wir auch die Risiken von Medikamentenmissbrauch im Breitensport auf.

Konkret wird die ADO in drei Schritten im DLaxV eingeführt:

1.      Nationalmannschaften: Die ADO tritt ab sofort in Kraft und alle Spieler müssen bis zum nächsten offiziellen Trainingscamp das NADA e-learning Zertifikat erworben haben, die Athleten-/Schiedsgerichtsvereinbarung und eine Datenschutzerklärung einreichen. Mehr Infos bekommt ihr im Laufe des Monats von den Managern. Im Moment werden die einzelnen Teams in die verschiedenen Testgruppen eingeordnet und wir arbeiten mit World Lacrosse an einem System zu Datenübermittlung. Sobald diese strukturellen Fragen geklärt sind, werden die konkreten Anforderungen für die einzelnen Athlet*innen durch die Manager*innen kommuniziert. Tests sind während Trainingscamps, Turnieren und anderen Veranstaltungen der Nationalmannschaften durch WADA und NADA ab sofort möglich.

2.      1. Bundesliga: Langfristig werden wir das Anti-Doping Programm auch auf alle Vereine der 1. Bundesliga ausgeweitet werden. Das e-learning Zertifikat der NADA und die Athleten-/Schiedsgerichtsvereinbarung werden dann auch für alle Spieler*innen in der ersten Liga Pflicht werden. Im Idealfall sollen diese Punkte über League Master abgefragt werden. Wann dies genau implementiert werden kann, hängt davon ab, ab wann wir wieder einen geregelten Ligabetrieb aufnehmen können. Frühestens jedoch in einer Hinrunde 2021/22.

3.      Sollten in diesem Jahr PlayOffs und Deutsche Meisterschaften ausgerichtet werden können, werden dort bereits Dopingkontrollen stattfinden. Die teilnehmenden Vereine werden durch den DLaxV rechtzeitig informiert. Auch hier müssen die obengenannten Unterlagen vor Beginn der Veranstaltung eingereicht werden. Genaue Abläufe werden in der Ausschreibung der Veranstaltungen erläutert werden.

In den kommenden Jahren wollen wir proaktiv gegen Doping vorgehen: Athlet*innen schulen, klare Regeln etablieren und einen sauberen Sport promoten. Wir wollen der Geschichte unseres Sports Tribut zollen: Lacrosse – the medicine game - is a clean game.

Member of:
Copyright © 2021 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram