Der DLaxV freut sich, Katharina Kluschat als administrative Assistenz gewinnen zu können. Katharina wird den Vorstand insbesondere in den Punkten LeagueMaster, Pointbench sowie Abrechnung der Mitgliedsbeiträge unterstützen. In dieser Tätigkeit wird sie bei Bedarf direkt Kontakt zu Vereinsvertretern aufnehmen. Katharina ist unter k.kluschat[AT]dlaxv.de erreichbar. Der Verband möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und unseren neuesten Zuwachs in einem Interview vorstellen.

DLaxV: Katharina, stark, dass du dich für Lacrosse auf Bundesebene engagieren möchtest. Doch von Anfang an: Seit wann spielst du Lacrosse und wie bist du überhaupt dazu gekommen?

Katharina: Ich spiele seit April 2013 Lacrosse. Ich war gerade zum Studieren in eine neue Stadt gezogen und dachte mir, eine Mannschaftssportart im Hochschulsport wäre eine tolle Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen. Dieses „Lacrosse“ hörte sich interessant an und setzte keine Vorkenntnisse voraus. Außerdem passte der Hochschulsportkurs zeitlich gut in meinen Stundenplan. Also bin ich zum Training und wurde von den Mädels ganz herzlich aufgenommen. Seitdem ist Lacrosse Teil meines Lebens.

DLaxV: Das klingt, als hättest du einen guten Start in die deutsche Lacrosse-Gemeinschaft gehabt. Wie erlebst du denn Lacrosse in Deutschland allgemein?

Katharina: Lacrosse in Deutschland habe ich von Anfang an als große, zusammengehörige Gemeinschaft empfunden. Es ist toll, dazu zu gehören.

DLaxV: Ist das auch der Hauptausschlaggeber für dich, dich auf Bundesebene für deinen Sport einzusetzen?

Katharina: Ja, ich liebe Lacrosse und die Lacrosse-Community. Deshalb finde ich, dass viel mehr Leute die Gelegenheit haben sollten, Lacrosse auszuprobieren und Teil der Gemeinschaft zu werden. Jeder von uns kann einen Beitrag dazu leisten. Damit Lacrosse in Deutschland weiter wachsen kann, muss die zugrunde liegende Struktur und Organisation funktionieren. Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, die Verwaltung im DLaxV für die Mitglieder transparent und einfach zu gestalten, sodass alle Lacrosser(innen) sich auf das Wesentliche konzentrieren können: Lacrosse spielen!

DLaxV: Du hattest noch kein Amt im DLaxV inne und bist damit frisch in unser Team gestoßen. Hast du dich bereits in einem anderen Rahmen engagiert?

Katharina: Bis jetzt habe ich mich in meinem Verein und in der Liga engagiert und möchte dies nun um mein Engagement im DLaxV erweitern.

DLaxV: Aus deinen Erzählungen geht hervor, dass Lacrosse einen großen Teil deines Lebens einnimmt. Was machst du, wenn du dich grade nicht auf dem Feld oder für deinen Verein einsetzt?

Katharina: Wenn ich weder arbeite noch in Sachen Lacrosse beschäftigt bin, findet man mich meistens an oder auf irgendwelchen Bergen: Skilaufen, Wandern, Klettern… Hauptsache draußen! Und falls die Berge mal zu weit weg sind, dann reichen auch die nächstbesten Hügel (lacht).

DLaxV: Abschließend interessiert uns, was für dich derzeit die heißesten Themen in deinem Amt sind und was du zuerst angehen möchtest?

Katharina: Die höchste Priorität hat aus meiner Sicht im Moment die richtige Erfassung aller Mitglieder in LeagueMaster. Für den DLaxV vereinfacht eine vollständige Erfassung die Administration und Abrechnung. Davon profitieren auch alle Vereine. Außerdem steht die zeitnahe Erfassung aller Spielberichte in PointBench ganz weit oben auf meiner Liste.

DLaxV: Vielen Dank für das Interview, Katharina!

DLaxV – Presse