1996 spielte zum ersten Mal ein deutsches Frauennationalteam bei der Europameisterschaft. Zehn Jahre später hatte der Lacrossesport so viele Fortschritte gemacht, dass ein U19/U21 Team zu der Weltmeisterschaft 2007 nach Kanada geschickt werden konnte. Die Mannschaft belegte den letzten Platz von 11 Mannschaften. Für sie war es dennoch ein Triumpf, da diese junge Damen die erste Mädchen Lacrosse Nationalmannschaft für Deutschland darstellten.

Das Engagement und die Motivation des ersten U19/U21 Teams inspirierte weitere Spielerinnen. Vier Jahre nach Kanada konnte Deutschland nicht nur ein reines U19 Team stellen, sondern war auch Ausrichternation für 12 internationale Mannschaften anlässlich der 2011 U19 Weltmeisterschaft in Hannover. In dem Jahr belegte Deutschland den 10. Platz.

Das Interesse an Lacrosse in Deutschland wächst ständig und im November 2013, zum ersten Trainings-Camp für die U19 2015 Weltmeisterschaft, sind 55 Mädchen erschienen, die ihr Können zeigen wollten. In den folgenden Monaten nahmen viele Spielerinnen an den Camps teil, so dass in 18 Monaten in dem 10 Trainings-Camps angeboten wurden, 90 Mädchen zwischen 12 -19 Jahren, die 21 verschiedene Vereine repräsentierten sowie 3 Spielerinnen, die aus dem Ausland kamen, ihr Talent unter Beweis gestellt haben. Nach dem letzten Camp zu Ostern 2015 mussten die Coaches ihre schwierigste Entscheidung treffen – wen sie in den endgültigen Kader aufnehmen.

Die Mädchen, der 2015 U19 Kader, sind überaus engagiert, haben hart an sich selbst gearbeitet, um ihre Kondition und Stick-Geschicklichkeit zu perfektionieren und sind stolz ihr Land in Edinburgh zu repräsentieren.

(2015 AvO DLaxV)