Die Präsidentin des Weltlacrosseverbandes, World Lacrosse, Sue Redfern hat in einer Mitteilung an alle nationalen Lacrosseverbänden die Verschiebung der World Games um ein Jahr auf 2022 verkündet. Die Spiele, die als eine Vorstufe zu den Olympischen Spielen gelten, sollen in Birmingham, USA stattfinden. Dort soll eine abgewandelte Form des Lacrosse im 6 vs 6 gespielt werden.

Die World Games sind damit indirekt der aktuellen Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Eine Verschiebung war aufgrund der Verlegung der Olympischen Spiele in Tokyo auf das nächste Jahr  unvermeidlich gewesen.

 

Statement von Sue Redfern