[widgetkit id=“78″ name=“160302 Goalie Camp 4″]

An diesem Wochenende ging das Torwartcamp von Chris Hettler in die zweite Runde. Am Samstag und am Sonntag freute sich der Coach aus Boston, Goalies aus ganz Deutschland in der Großsporthalle am Auepark in Kassel empfangen zu dürfen. Am Samstag ging es schon um 8 Uhr morgens los – getreu dem Motto: Der frühe Goalie macht den Safe. Vier Stunden wurde an Positioning und Stick- bzw. Körperhaltung gefeilt. “Es ist mir besonders wichtig, dass die Spieler das Gelernte mit nach Hause in ihre Vereine tragen und so mithelfen, das Niveau deutscher Torhüter anzuheben.”, erzählt Chris Hettler, der sich gleichzeitig bei der Herrennationalmannschaft als Special Ops Coach einbringt. “Coach Hettler hat mir einige Kniffe erklärt, die mir zu Hause niemand hätte zeigen können”, freut sich der Göttinger Goalie Andreas Bergmann, “viele Drills kannte ich bis dato nicht und werde sie garantiert in unser Training einbinden!”

[widgetkit id=“76″ name=“160302 Goalie Camp 2″]

Nach dem erfolgreichen Camp im vergangenen September (zum Bericht) konnte das offene Camp seine Teilnehmer noch weiter in die Höhe schrauben. Gleich 25 Goalies wurden unter Chris’ Augen von den freiwilligen Shootern der Herrennatio ins Fadenkreuz genommen.

In besonderem Maße möchten wir das Engagement des Vereins Die Eichen hervorheben. Der Zusammenschluss deutscher Lacrosser der ersten Stunde hat das Zustandekommen des Camps durch ihre großzügige finanzielle Unterstützung überhaupt erst ermöglicht. Der DLaxV bedankt sich bei Die Eichen und hofft, dass die Zusammenarbeit so erfolgreich weitergeführt werden kann, um auch in Zukunft Camps dieser Art anbieten zu können.

Fotos: 1. Adele Behles 2.,3. und Titelfoto DLaxV

DLaxV – Presse