Damen Siegerfoto Würzburg 

Am ersten Juliwochenende fanden in Bremen beim ATS Brunentor die Meisterschaften zwischen den Hochschulen statt. Die adh-Open Lacrosse, dieses Mal mit 24 Herrenteams und 20 Damenteams, startete erneut mit einer unglaublichen Teilnehmerzahl von über 600 aktiven SpielerInnen.

Die Spiele waren geprägt von einer tollen Atmosphäre und der zeitweise Regen konnte die Lacrosser auf dem Rasen nicht davon abhalten, voller Elan zu Werke zu gehen. Der Bremer Hochschulsport sowie die Bremer Lacrossegruppe hatten im Vorfeld alles bestens organisiert, sodass die Mammutaufgabe der Spielorganisation absolut reibungslos ablief.

Siegerfoto der Aachener Herren

In den Halbfinalspielen der Damen konnten sich die Hochschulen aus Köln und Würzburg gegen die Teams aus Aachen und Dresden durchsetzen und ins Finale einziehen. Im hochklassigen Finale hatten die Würzburgerinnen am Ende die Nase vorn und konnten den Pokal mit nach Hause nehmen.

Im Halbfinale der Herren setzte sich die Aachener Hochschule gegen Würzburg durch und zog gegen die Spielgemeinschaft (SG) Heidelberg/Mannheim/Ludwigshafen ins Finale ein, die im Halbfinale die SG Paderborn/Bundeswehr Universität München schlagen konnte. Das Finale konnten die Aachener mit 4-1 für sich entscheiden und erstmals den Titel adh-Open Sieger erringen.

Großer Dank geht nach Bremen für die tolle Organsisation der Spiele und natürlich auch an alle Schiedsrichter, die einen super Job über die zwei Tage machten.

DLaxV Schule und Universität – Gerold Frede