27. November 2020

Corona-Update für 2020 und in Zukunft

/

In einem Beschluss von Bund und Ländern vom 25.11.2020 wurden die anfang November getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie auf den 20.12.2020 verlängert und in einigen Bereichen verstärkt. Regelungen zum Breitensport die den Lacrossesport direkt betreffen lauten wie folgt:

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern wurden ab dem 2. November eingestellt. Auch Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen müssen geschlossen bleiben. Erlaubt bleiben der Individualsport sowie Sport zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands. Davon abweichende Regelungen finden Sie auf der Internetseite Ihres Bundeslandes.

Die konkreten Schritte und aktuellen Verordnungen zum Sport regeln die Länder. Grundlage dabei sind unter anderem die Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) sowie die sportartspezifischen Übergangsregeln der Spitzenverbände. Die Leitplanken des DOSB und weitere Informationen zum Sportbetrieb in Deutschland können Sie hier einsehen.

Als eine weitreichende Konsequenz für den Wettbewerbsbetrieb des deutschen Lacrossesports hat der Vorstand und das Direktorium unter Rücksprache mit den Ligaleitungen der Damen und Herren Indoor Lacrosse Ligen beschlossen, den regulären Spielbetrieb der Saison 2020/21 sowie die Deutschen Meisterschaften und Playoffs im Indoor Lacrosse 2021, die ursprünglich für Mitte Februar 2021 terminiert waren, ersatzlos abzusagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen und wir können die Enttäuschung der über 30 Mannschaften nachvollziehen. Sollten die gesetzlichen Regelungen einen Indoor Lacrosse Spielbetrieb im Januar oder Februar 2021 ermöglichen, werden wir mit den Ligaleitungen über die Ausrichtung einzelner Wettbewerbsveranstaltungen, wie bspw. einen Ligapokal, vermutlich Ende Dezember 2020 beraten. Über Auswirkungen auf die Schiedsrichterlizenzen im Indoor Bereich berät derzeit das Direktorium unter Rücksprache mit der Schiedsrichterkommission und wird dazu eine eigenständige Veröffentlichung tätigen.

Neben dem Spielbetrieb schränken die gesetzlichen Regelungen auch die Durchführung von Trainingslagern der Nationalmannschaften ein. Daher werden sämtliche weitere Trainingslager der Nationalmannschaften im Jahr 2020 abgesagt. Die General Manager und Trainerstäbe sind bereits dabei digitale Formate und individuelle Trainingsangebote vorzubereiten und werden sich mit den Spieler*inen in Kontakt setzten. Über die Möglichkeit zur Ausrichtung von Trainingslagern in den kommenden Monaten wird der DLaxV mit den Mannschaften beraten. Besonders für die Herren, Damen und U-19 männlich Feldlacrosse Nationalmannschaften, die 2021 an Welt- und Europameisterschaften teilnehmen möchten, ist die Durchführung von Trainingslagern essentiell. Eine Entscheidung über die Ausrichtung/Absage von Trainingsveranstaltungen im Frühjahr 2021 wird im Dezember getroffen. Entscheidungen des Welt- und Europaverbandes über das Stattfinden  internationaler Turniere 2021 werden für den Januar 2021 erwartet.

Neben den drastischen Auswirkungen auf den Indoor Lacrosse Spielbetrieb und der NAtionalmannschaften ist auch die Zukunft der Feldlacrosse Saison 2020/21 ungewiss. Deutlich weniger als die Hälfte der Hinrundenspiele konnten vor dem erneuten Lockdown bestritten werden und die Wiederaufnahme eines geregelten Spielbetriebs im März erscheint zumindest fraglich. Auf Grundlage dieser anhaltenden Ungewissheit und auf die auf längere Sicht nicht absehbaren Einschränkungen hat sich der Vorstand und das Direktorium des DLaxV dazu entschlossen den Austausch mit den Kommissionen des Verbandes zu suchen, um Konzepte und das Vorgehen für das Lacrossejahr 2021 zu besprechen.

Am 26.11.2020 fand dazu ein erster Austausch zwischen Kommissionen, Direktorium und Vorstand statt, der als Grundlage für weitere Gespräche und ein Treffen im Januar 2021 dienen soll. Bei dieser zweiten Konferenz besteht zum einen die Hoffnung auf eine klare Aussicht über zukünftige gesetzliche Regelungen, zum anderen will der Weltverband bis Ende 2020 Auskunft über die Weltmeisterschaften der Damen und U-19 Herren im Sommer 2021 geben. Die Konferenz soll so terminiert werden, dass sie das Erarbeiten und fristgerechtes Einreichen von Anträgen für die Mitgliederversammlung im Februar 2021 ermöglicht, die für eine Regelung des Spielbetriebs in Coronazeiten notwendig sein werden. Die Mitgliedschaft wird über die Ergebnisse der Konferenz und Pläne für den Lacrossesport unter Coronarestriktionen im Rahmen der Unterlagen zur Mitgliederversammlung 2021 sowie bei der Mitgliederversammlung selbst informiert werden.

Bis dahin wünschen wir allen Spieler*innen, Trainer*innen, Schiedsrichter*innen und Fans beste Gesundheit und hoffen auf eine baldige Verbesserung der Situation. Ein aktives Lacrossejahr 2021 steht auf unserer Geschenkeliste für Weihnachten ganz weit oben.

 

 

 

Member of:
Copyright © 2021 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram