Liebe Lacrosserinnen und Lacrosser,

aufgrund der weiteren Verschärfung der Pandemielage haben heute die Ministerpräsidenten der Länder in einer gemeinsamen Telefonkonferenz mit der Bundesregierung neue Beschränkungen zum Gesundheitsschutz beschlossen (hier verfügbar), welche ab dem 02.11.2020 in Kraft treten und bis Ende November gelten.

Unter Absatz 5 wird dabei definiert: “Institutionen  und  Einrichtungen,  die  der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen. Dazu gehören der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen.”

Diese Maßnahme trifft auch uns hart – gerade nachdem wir mit viel Aufwand und Hygienekonzepten seit September in Teilen wieder mit dem Trainings- und Ligabetrieb starten konnten. Den erneuten Rückschlag und die damit verbundene Enttäuschung können wir sehr gut nachempfinden. Wir haben in den letzten Monaten mit Stolz auf die offene und rege Kommunikation der Mitgliedschaft, die teils kreative aber immer verantwortungsvolle Umsetzung der vorgegebenen Maßnahmen, sowie den wieder stattfindenden Wettbewerb in den letzten Wochen geblickt. All das ermöglicht durch viel ehrenamtliches Engagement und jede Menge Teamwork in den Vereinen, den Mannschaften, bei den Schiedsrichter*innen, aber auch im Verband, bei den Ligaleitungen und Nationalmannschaften. Dennoch ist und bleibt die Gesundheit der wichtigste Aspekt – und dem muss sich derzeit auch der Sport unterordnen.

Wie es mit dem Lacrossesport in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht, werden wir in engem Austausch mit dem Direktorium und den Kommissionen besprechen. Wie auch schon im April werden wir anschließend in einem öffentlichen Townhall Meeting Fragen und Anregungen aus der Mitgliedschaft diskutieren.

Die nun zusätzlich beschlossenen Einschränkungen im Sport zeigen sich vor allem in den Vereinen. Mitgliedergewinnung wird schwieriger, vor allem an den Hochschulen, und Teamevents sind quasi unmöglich. Lacrosse verschwindet aus dem öffentlichen Raum. Dem müssen wir gemeinsam entgegenwirken – jetzt erst recht! Der Erfolg eines jeden Teams wird sich immer in den schweren Zeiten zeigen. Das gilt sowohl im Sport, als auch im Leben und daher möchten wir die nächsten Schritte für unseren Sport zusammen mit euch gehen.

Zusammen müssen wir erreichen, dass Lacrosse sichtbar bleibt – und als fantastischer Sport in Zukunft noch sichtbarer wird. Zusammen mit jedem einzelnen Mitglied unserer Community möchten wir das Motto unseres Wachstums- und Entwicklungskonzepts für Lacrosse in Deutschland ausleben: „Get Visible“. Wir wollen uns nicht verstecken – wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass euer Engagement sich auszahlt und unser Sport bekannter wird.

Wie wir das erreichen wollen und welche Schritte wir gemeinsam gehen müssen, stellen wir euch am kommenden Sonntag, den 1. November 2020 ab 19.00 Uhr in einem öffentlichen Townhall vor.

Wir freuen uns darauf, unsere Ideen mit euch zu teilen und zu diskutieren, uns aber auch von euren Ideen inspirieren zu lassen! Da wir nur eine begrenzte Zahl an Plätzen für das Onlinemeeting haben, meldet euch bitte vorher an:  https://forms.gle/7iToD7PHw87tDFbdA

Zuschauen könnt ihr auch live auf unserem Youtube-Kanal.

Mit sportlichen Grüßen und bleibt gesund!

Nora, Jakob und Simon