In Dortmund wurden vor zwei Wochen die Deutschen Meister der Damen und Herren 2018 ausgespielt. Nach einem erfolgreichen ersten Tag mit je zwei Halbfinalspielen auf Damen wie auf Herrenseite standen die Finalisten fest.

Zuvor fanden jedoch die Spiele um den 3. Platz am Sonntagmorgen statt. Bei den Frauen standen sich, wie im vergangenen Jahr, die Mannschaften des HTHC Hamburg und des KKHT Schwarz-Weiss Köln gegenüber. Nach umkämpften ersten Halbzeit stand es 5:5, es folgte jedoch eine weiterhin spannende zweite Halbzeit in der beide Mannschaften weitere 5 Tore erzielen konnten. Erst 30 Sekunden vor Abpfiff und einer möglichen Verlängerung gelang den Kölnerinnen der entscheidende Treffer für den 11-10-Sieg. Die Mannschaft von Ryan Wallace sicherte sich so zum ersten Mal überhaupt eine DM-Medaille.

 Auf Herrenseite hatte sich ebenfalls die Mannschaft des KKHT Schwarz-Weiss Köln für das kleine Finale qualifiziert und traf dort auf die Herren vom ABV Stuttgart. Nach dem die Kölner Herren im Halbfinale an der Mannschaft aus Hamburg gescheitert waren ließen sie im kleinen Finale nichts anbrennen und gewannen, wie die Kölner Damen, die Bronzemedaille der diesjährigen Meisterschaft.

Im Anschluss ergab sich zur Mittagszeit die erste Finalbegegnung. Im Finale der Damen standen sich erneut die Mannschaften des DHC Hannover und des HLC Rot-Weiss München gegenüber. Aus Erfahrungen der vergangenen Jahre erwarteten die Zuschauer eine spannende Partie, bei der ein klarer Sieger nicht abzusehen war. Vor großem Publikum zeigten beide Mannschaften ein schnelles und spannendes Spiel, dass von vielen Toren und ständigen Ausgleichstreffern geprägt war. In der zweiten Halbzeit gelang es den Damen aus München dann jedoch ihre Führung auszubauen und den Meistertitel vom vergangenen Jahr zu verteidigen.

Als letztes Spiel des Wochenendes stand das Herrenfinale zwischen dem HLC Rot-Weiss München und dem HTHC Hamburg an. Mit kräftiger Unterstützung der jeweiligen Damenmannschaften sowie von Freunden, Familie und Fans war die Stimmung perfekt. Auch das Spiel bot den Zuschauern einige Tore und spektakuläre Aktionen. Nach zwei gespielten Quarter stand es 8:5  für die Mannschaft des HLC. Im letzten Quarter konnten die Herren aus Hamburg noch einige Tore gutmachen, aber am Ende gewannen die Münchner Herren, wie die Damen, den Meistertitel 2018.

Der DLaxV bedankt sich bei den Aus­richter*Innen, Organ­isator*Innen, Schied­srichter*Innen und allen Helfer*Innen und grat­uliert den teil­nehmenden Mannschaften zu ihren Leis­tun­gen.

Photo: Andreas Buck Photography