Der Trainingskader der deutschen Herren Nationalmannschaft kam am vergangenen Wochenende in Bratislava zusammen, um sich mit den Teams aus der Slowakei, Österreich, Kroatien und Lettland zu messen. Deutschland, die eigentlich mit zwei Teams antreten wollten, mussten aufgrund von kurzfristigen Absagen auf ein Team reduzieren, mit welchem dann alle Spiele gespielt wurden.

In den ersten Spielen gegen Österreich, die Slowakei und Kroatien hatte die Mannschaft wenig Probleme und man konnte alle drei Teams souverän besiegen. Im letzten Spiel des ersten Tages, ging es dann gegen die starken  Letten. In einem spannenden Spiel konnte man sich kurz vor Schluss mit 7:6 durchsetzen und so in beiden Gruppen als erster in den zweiten Tag gehen.

Im ersten Halbfinale am Sonntag, traf man wieder auf Österreich, die man deutlich mit 8:2 besiegen konnte. Im zweiten Halbfinale warteten erneut die Letten und man einigte sich darauf, dass dieses Spiel direkt das Finale darstellen sollte, um den Teilnehmern eine frühere Abreise zu ermöglichen.

Lettland erwischte den besseren Start und ließ die deutsche Defensive das ein oder andere mal alt aussehen. So ging man mit einem 0:3 Rückstand in die erste Viertelpause. Das wollte man aus deutscher Sicht jedoch nicht auf sich sitzen lassen. Tor für Tor arbeiteten sich die Jungs zurück ins Spiel und drehten das Ergebnis dann im dritten Quarter. Aber auch Lettland bewies Moral und gab sich nicht geschlagen. Am Ende hieß es jedoch wieder 7:6 für Deutschland, die damit ungeschlagen den Slovakia Lacrosse Cup 2019 gewinnen.

Für die  Nationalmannschaft steht im Januar das nächste Camp an, bevor ein weitere Cut erfolgt um sich auf das Team für die Europameisterschaft in Polen 2020 festlegen zu können.

Posted by DlaxN