Am 17. und 18. Juni traf sich das Elite-Team der Damen für ein gemeinsames Trainingslager beim SCC Berlin. Der Samstagvormittag wurde genutzt, um eine neue Motion für den Angriff einzustudieren. Es war jedoch nicht zu übersehen, dass der Großteil der Spielerinnen in den letzten Wochen in ihren Vereinen intensive Wochen der Vorbereitung auf die zurückliegende Meisterschaft durchlebt haben, sodass es schwer fiel Konzentration und Tempo hochzuhalten.

Am Nachmittag stand dann Draw und off-the-circle Training auf dem Programm. Hierbei lag der Fokus darauf, nach Ballgewinn das Spiel schnell auf die Außenahnen zu verlagern.

Um 19:30 Uhr wurde es dann ernst und man konnte in einem Freundschaftsspiel gegen das amerikanische Travel-Team USA AI das Gelernte unter Beweis stellen. Vor einer wunderbaren Kulisse von ca. 200 Zuschauern im Stadion Lichterfelde, darunter viele Alumni der Nationalmannschaft, fand Deutschland den besseren Start ins Spiel und man konnte nicht nur mit 4:0 in Führung gehen, sondern auch mit einem souveränen 8:2 in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit ließ man nicht nach und entschied das Spiel mit 16:5 für sich. Der Trainerstab zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, da vor allem die tagsüber gelernten Aspekte am Draw zu vielen Ballgewinnen und sicheren Transitions führten und viele Tore durch die neue Motion erzielt wurden.

Am Sonntag stand dann ein weiterer Trainingstag an, bei dem man sich auf das Überzahlspiel in der Defense fokussierte und den Tag mit einem continuous 4 vs 3 beendete.

Nun gilt es für die Spieler sich zu regenerieren und an den letzten individuellen Feinheiten für die Weltmeisterschaft zu arbeiten. Das Team trifft sich dann ab dem 6. Juli zur Vorbereitung in Aachen, von wo aus das Team ein paar Tage später gemeinsam nach Surrey (London) reisen wird. Hier werden vor Beginn der WM dann noch einige Testspiele, u.a. gegen Schottland, ausgetragen, bevor es dann 13. Juli mit dem ersten Gruppenspiel gegen Japan ernst wird.

Vielen Dank noch einmal an alle Zuschauer, die beim Freundschaftsspiel lautstark angefeuert haben und an den BLAX für die Bereitstellung der Anlagen.

 

 

Fotos: Christopher Humke

DLaxV Damen Natio – Tessa Helf