Der Deutsche Lacrosse Verband hat sich nach intensiven Beratungen vom Trainer der Herren-Nationalmannschaft, Matthew Bagley, getrennt. Damit zielt der Vorstand nach dem neunten Platz bei der Weltmeisterschaft in Israel in diesem Jahr auf eine grundlegende Neuausrichtung des Programms.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei Matt Bagley und seinem Trainerstab mit Chris Hettler, John Mask, Andy Behles und Chrissi Frank bedanken“, betont Jakob Großehagenbrock, 2. Vorsitzender. „Matt und seine Assistenztrainer haben viel Energie und Zeit in das Programm gesteckt und es mit enormem Einsatz deutlich professionalisiert und nach vorne gebracht“, so Großehagenbrock weiter.

Philip Werfs, Sportdirektor Herren gibt einen Ausblick: „Mit Björn Wulfmeyer als General Manager sowie Matthias Rau, Hannes Weisbecker und Eric Simon haben wir ein neues, gut aufgestelltes Managementteam, das sowohl Erfahrung als auch frische Ideen kombiniert. Zusammen mit diesem Team werden wir die Neuausrichtung der Nationalmannschaft vorantreiben und das Programm für die kommenden vier Jahre fit machen.“