19. Juni 2021

Terminkonflikt Herren Box- und SIXES-Nationalmannschaft

/ / /

Der internationale Lacrosse Wettbewerb erfährt gerade eine starke Veränderung. So wird die Teilnahme an den Weltmeisterschaften nur noch durch vorherige Qualifikation bspw. bei den Europameisterschaften möglich sein. Im gleichen Zuge kommen mit World Lacrosse Sixes neue Turnieren (World Games, Weltmeisterschaften  und perspektivisch Olympische Spiele) zu einem bereits jetzt gut gefüllten Jahreskalender hinzu. Der DLaxV hat den Anspruch, bei allen internationalen Turnieren qualifiziert zu sein und um die top Platzierungen mitzuspielen. Uns ist jedoch bewusst, dass zusätzliche Nationalmannschftsprogramme und -veranstaltungen auch organisatorische, finanzielle und kommunikative Herausforderungen mit sich bringen.

Wir freuen uns, mit den Sixes Nationalmannschaften neue Programme ins Leben gerufen zu haben. Wir sind stolz darauf, ein solch breit gefächertes Angebot an unsere Top-Athletinnen und -Athleten richten zu können und in allen Bereichen des internationalen Wettbewerbs vertreten zu sein. Für uns stellt Sixes neben der Teilnahme an Veranstaltungen wie den World Games und möglichen zukünftigen Olympischen Spielen auch eine Variante mit enger Anbindung und Förderung der Jugend dar, zusätzlich zu unseren etablierten U20 Programmen.

Jedoch bleibt eines dabei nicht aus und das ist die terminliche Enge im internationalen Veranstaltungskalender. Im kommenden Jahr 2022, auch durch die Covid-19 Pandemie bedingt, wird die verschobene Europameisterschaft der Box Lacrosse Herren in Deutschland ausgetragen, ein lange geplantes und mit Medaillenhoffnung belegtes Event, welchem wir im Verband entgegenfiebern. Das SIXES-Programm wird 2022 erstmals an den World Games in Birmingham, USA, einem Event mit großer nationaler und internationaler Reichweite, teilnehmen. 

Der Verband steht bereits seit Beginn diesen Jahres mit beiden Trainerstäben im Gespräch, da die beiden Turniere zeitlich sehr dicht aufeinander folgen. Der Zeitraum der World Games liegt vom 07.-17.07.2022 unmittelbar vor der Box-Europameisterschaft, welche vom 30.7.-6.8.2022 in Hannover ausgespielt wird. Das Team der Box Nationalmannschaft wird für die finale Vorbereitungsphase bereits am 25.07.2022 zusammenkommen.

Regelung Sixes und Box Lacrosse Turniere 2022

Sowohl die Verbandsführung als auch die Nationalmannschafts-Programme sind sich darüber bewusst, dass einige Spieler*innen grundsätzlich Interesse an der Teilnahme an mehreren Programmen haben. Dieser “Konflikt” bestand auch schon in der Vergangenheit bspw. zwischen dem Feldlacrosse und Boxlacrosse Programm der Herren, ist 2022 aber durch die zeitliche Dichte der Veranstaltungen besonders. Der Verband hat in diesem Zusammenhang, nach Rücksprache mit dem Trainerstab der Box und Sixes Nationalmannschaften, der Athletenkommision und unserer sportmedizinischen Abteilung den Entschluss gefasst, dass Spieler für die anstehenden Turniere 2022 nicht an beiden Programmen parallel teilnehmen sollen. Eine Teilnahme an der U21 WM in Irland ist auf Grund des zeitlichen Abstands davon nicht betroffen. Rückfragen zu dieser Regelung bitten wir direkt an die Direktion Nationalmannschaften zu richten und nicht mit den Betreuer*innen der Nationalmannschaften zu erörtern.

Wir sind uns der misslichen Lage und der Problematik der Entscheidungsfindung bewusst und möchten nicht nur in allen Wettbewerben die bestmöglichen Mannschaften stellen, sonder auch unsere Athleten und Athletinnen generell bestmöglich fördern. Um jedem Spieler die Möglichkeit zu geben am Auswahlprozess beider Programme teilzunehmen, wurde sich darauf geeinigt, den Auswahlprozess so lange wie möglich offen zu halten. Somit ist eine Teilnahme an den Trainingslagern beider Programme grundsätzlich möglich. Einige Trainingsveranstaltungen werden so terminiert, dass es keinen terminlichen Überschnitt beider Programme gibt. Die Box-Nationalmannschaft wird Ende September eine Vorauswahl des Kaders vornehmen. Die Teilnahme am Sixes Programm der Herren erfolgt für die World Games grundsätzlich nur auf Einladung. Spieler sind dann angehalten sich bis zum 20.12.2021 zu entscheiden, an welchem der beiden Programme sie weiterhin teilnehmen möchten. Diese Regelung soll sowohl für die Spieler als auch die Bereuerstäbe Planungssicherheit bieten und die bestehenden Terminkonflikte in Vorbereitung und Wettbewerb reduzieren. 

Zwar hält sich die Anzahl der betroffenen Spieler in einem überschaubaren Rahmen, jeder Fall soll dennoch gesondert geprüft werden. Wir bitten alle betroffenen Spieler, die sich früher oder später vor eine Entscheidung gestellt sehen, mit den Trainern beider Nationalmannschaften bereits jetzt in Kontakt zu treten, um die sportlich bestmögliche Entscheidung zu treffen. Das Management der Programme ist auf das Thema sensibilisiert und kann ebenfalls bei Rückfragen kontaktiert werden. 

Mit Blick auf die wachsende Komplexität des internationalen Wettbewerbs ist der DLaxV bemüht eine grundlegende Regelung zur Teilnahme einzelner Spieler*innen an mehreren Nationalmannschaftesprogrammen zu prüfen und transparente Regelungen zu treffen. Diese Regelung soll in enger Rücksprache mit der Athletenkommission, den Trainerstäben der Nationalmannschaften sowie der Direktion Nationalmannschaften geschehen. Eine Veröffentlichung dieser Regelung ist für Ende 2021 geplant. 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und wünschen allen Mannschaften und Spieler*innen einen guten Start in den Trainings- und Wettkampfbetrieb.

Member of:
Copyright © 2021 Deutscher Lacrosse Verband e.V. — Alle Rechte vorbehalten. ImpressumDatenschutz
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram